von Gastautorin Bettina Kunzmann

Die Keramikmeisterin Bettina Kunzmann ist hin und wieder in Steinbach zu Besuch:

Die Wanderung entlang der alten Bahnstrecke von Ruderberg nach Welzheim auf dem vor wenigen Jahren angelegten »Bahnerlebnispfad« bietet neben den Viadukten auch manch kleine Überraschung. Zum Beispiel den Weiler Steinbach, direkt am Strümpfelbachviadukt. Nur eine Hand voll Häuser schmiegen sich dort an die Hügel am Waldrand.

An manchen Tagen vollzieht sich auf dem sonst still daliegenden Platz hinter dem Haus von Stefanie und Jürgen Langer am Ortsrand von Steinbach eine kleine Verwandlung. Von Mai bis Oktober (außer August) öffnen die beiden dort an den DAMPFfahrtagen der schwäbischen Waldbahn ihr kleines Gartencafé. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit und es ist kein Dauerregen vorhergesagt. Wer hier ein Café im herkömmlichen Sinne, mit Latte Macchiato, Cappuccino, mit schürzentragender Bedienung und gefliesten Toiletten erwartet, muss enttäuscht werden. Wem aber guter Filterkaffee und selbst gebackener Kuchen wie zu Omas Zeiten, einfache Brote und kühle Getränke gut genug sind, der ist hier richtig.

Im alten Stall befindet sich der Ausschank und in der Scheune stellt Stefanie Langer, die gelernte Keramikerin ist, eine kleine Auswahl von Töpfereien aus der eigenen Werkstatt zum Verkauf. Wenn der Dampfzug in beängstigender Nähe an den Tischen der Cafébesucher vorbeifährt, blickt den aus dem Zug Winkenden ein zur Skulptur erstarrtes weißes Pferd hinterher. Tatsächlich stand früher der alte Schimmel der Familie oft an dieser Stelle und blickte ins Tal. Zusammen mit dem gern gegessenen Kirsch-Streusel-Sahne-Kuchen ist er schon lange zum Aushängeschild des kleinen Gartencafés geworden.

Ich komme immer wieder hierher und fühle mich jedes Mal wie in eine vergangenen Zeit zurück versetzt. Ich habe die beiden einmal gefragt, was ihnen an diesen Café-Sonntagen am Viadukt am Besten gefällt: »Den Leuten, die hier vorbeikommen, eine kleine Zeitreise zu schenken, wieder für einen Sonntag einen Ort entstehen zu lassen, wo sich Menschen unterschiedlichster Art und Alters treffen.« Für die beiden ist es immer noch ein besonderes Gefühl, wenn sich bebend die schwere Dampflock nährt und sie freuen sich an den kleinen Beobachtungen, wie etwa, wenn ein Großvater zu seinem Enkel sagt: »Do gucksch – so isch’s gwea.«

Gut zu wissen

Café und Keramik am Viadukt, Steinbach 3, 73635 Rudersberg-Klaffenbach, Tel. +49 (0)7183 1513. Öffnungszeiten: Bei schönem Wetter außer im August zu den Fahrtzeiten des Dampfzugs: www.dbk-historische-bahn.de. Töpferwerkstatt nach Vereinbarung. Anreise: Haltestelle Abzweig Steinbach, Bus (Linie 228). Keine Parkmöglichkeiten in Steinbach.

Karte wird geladen - bitte warten...

Das Café am Viadukt in Steinbach 48.896310, 9.588198 Steinbach 3, 73635 Rudersberg-Klaffenbach (Routenplaner)