von Gastautor Krister Volkmann

Ein Kombi-Ausflug mit Zug und Rad ist eine wunderschöne Art, sowohl ein bisschen in die Ferne zu reisen und neue Landschaften, Orte und kulturelle Sehenswürdigkeiten kennenzulernen als auch selbst aktiv zu sein, sich zu bewegen, den Körper zu beanspruchen und Sonne, Wind und Regen auf der Haut zu spüren.
Diese Kombination ist so gut, dass inzwischen immer mehr Menschen auf den Geschmack kommen – was schön ist, aber manchmal leider auch dazu führt, dass die Züge am Wochenende, gerade in der Sommerzeit und bei schönem Wetter, überfüllt sind und es manchmal auch sehr unangenehme Situationen bei der Fahrradmitnahme gibt. Ich selbst habe erlebt, wie Fahrräder übereinander gestapelt wurden oder einzelne Reisende nicht mehr in den Zug kamen.

Wenn zu erwarten ist, dass es einen solch starken Andrang gibt: An Sommerwochenenden, bei schönem Wetter und bei beliebten Ausflugsrouten, ist dann die Frage, ob statt „Fahrrad im Zug“ nicht „Fahrrad und Zug“ die bessere Lösung ist.
„Fahrrad und Zug“ heißt: Nicht das eigene Fahrrad mitnehmen, sondern entspannt lediglich mit einer Fahrradtasche in den Zug einzusteigen und dann am Zielbahnhof ein Fahrrad ausleihen. Die Bahnhöfe Kloster Chorin und Lübbenau sind Vorreiterinnen was eine gute Fahrradverleih und -servicestation betrifft, doch gibt es zunehmend Leihstationen auch an anderen Bahnhöfen im Land.

Oft ist die Tagesmiete für ein Rad nicht viel teurer als die Tagesfahrradkarte für den Zug. In der Regel kann man auf ein gut gewartetes Fahrrad hoffen, außerdem mal einen anderen Fahrradtyp ausprobieren, als der, den man alltags benutzt. Und was besonders schön ist: Man trägt ein Stück weit zur regionalen Wirtschaftsförderung und Stärkung der kulturellen Vielfalt in den eher strukturschwachen, berlinfernen Räumen des Landes Brandenburg bei – ganz im Sinne von fairem und nachhaltigem Tourismus. Nachhaltigkeit ist hier nicht nur ökologisch betrachtet, sondern auch ökonomisch und sozial: Eine Zukunftsperspektive für die Menschen in ländlichen Gebieten.

Gut zu wissen

Krister Volkmann ist Geschäftsführer des VCD Brandenburg, www.vcd-brandenburg.de
Informationen zum Fahrradverleih am Bahnhof Lübbenau: www.spreewelten-bahnhof.de. Tagesmiete pro Rad ab 8 €.
Informationen zum Fahrradverleih am Bahnhof Kloster Chorin: www.fahrradverleih-chorin.de, Tagesmiete ab 9,80 €.

Karte wird geladen - bitte warten...

Nach Chorin oder Lübbenau mit Fahrrad und Zug 51.862555, 13.961094 Bahnhofstraße, Lübbenau/Spreewald, Deutschland (Routenplaner)