Da steht Amelie, in Stein gehauen. Die schöne Nonne vom Kloster drüben. Ich finde, sie sieht doof aus. Und was macht sie hier nur im Wasser? Als ich mit der Tüte raschle, sind gleich die Enten bei mir. Eine Boygroup. Ich kann ihnen aber nichts hinkrümeln, habe mein Stück Apfelstreusel vorhin komplett aufgegessen.Tässchen Kaffee dazu.

Anschließend hieß es: Feuer frei! Die Guantanamera brannte zuverlässig. Kolja, der Cafétier (sagt man hier so?) hat mir einiges erzählt. Die handfeste Frau drüben am Gemüsestand nannte er unsere Karla. Der war tatsächlich der Spargel ausgegangen. Sie sorgte aber gleich telefonisch für Nachschub. Heute gestochen. Auch steht das Feuerwehr-Jubiläum an. Und schon biegt ein roter Oldtimer auf den Marktplatz ein. Kolja meint, das Fahrzeug sei von »älterem Baujahr« als er selbst.

Gut zu wissen

Anreise nach Lindow über Löwenberg mit der Regionalbahn. Die Strecke Löwenberg – Rheinsberg wird nur saisonal von April bis Oktober befahren. In Lindow gibt es eine Klosterruine. Das Kloster soll Vorbild für das Kloster Wutz in dem Roman »Der Stechlin« von Theodor Fontane gewesen sein.

Karte wird geladen - bitte warten...

Lindow (Mark) 52.967045, 12.984982 Lindow (Mark), Deutschland (Routenplaner)