Eine schöne Anfahrt zum Oder-Neiße-Radweg ab Berlin bietet der Zubringer zum Europäischen Fernradweg R1 durch die Märkische Schweiz. Diese Strecke ist zu jeder Jahreszeit etwas ganz besonderes. Mir persönlich gefällt diese Tour, weil sie so abwechslungsreich ist: Bewaldete Endmoränen, versteckte Seen, Alleen und Schlösser – und das meiste im Naturschutzgebiet der Märkischen Schweiz. In Buckow, einem sehr netten Städtchen mit Villen – ehemaliges Naherholungsgebiet des Berliner Bürgertums – lohnt sich die Besichtigung des Hauses von Bertholt Brecht und Helene Weigel.

Wer noch etwas intensiver in die Landschaft einsteigen will, und auch mal auf glatt geteerte Wege verzichten kann, der wechselt ab Buckow auf den E11, den Europäischen Fernwanderweg über Neuhardenberg bis nach Kienitz an der Oder. Ein wunderschöner Waldweg führt durch das Stöbbertal. Hier gibt es zwei Mühlen, die Nördliche von beiden lädt zu einer kurzen Pause ein, im Sommer bekommt man hier auch eine Kleinigkeit zu essen und trinken. Das Tal der Stöbber bietet eine wohltuende Weite mit ausladenden Wiesenflächen, ungewöhnlich für die waldreiche Landschaft. Etwas, womit man nach den Wegen im tiefen Wald nicht rechnet.

Kurz vor Neuhardenberg führt der Weg wieder hinein in den Wald, zu einer kleinen Seenplatte rund um den Stafsee. Da das Wasser hier schnell im Boden versickert, ist der Sandweg meistens gut befahrbar, bei längerer Trockenzeit im Sommer kann es vorkommen, dass man absteigen und auch mal schieben muss. Im späten Winter, wenn kein Schnee mehr liegt, hat man einen wunderbar weiten Blick in den Wald – und viel Sonne.

Der letzte Rest der Strecke durch das Oderbruch zwischen Neuhardenberg und der Oder ist etwas eintönig: Große Felder, plattes Land, wenig Bäume. Wenn eine steife Brise weht, muss man stramm in die Pedale treten.

Gut zu wissen

Mit der S5 ab Berlin bis Strausberg Bahnhof. Der Zubringer zum R1 ist mit ZR1 gekennzeichnet und startet ab der Straßenbahnhaltestelle entlang der Gleise Richtung Strausberg Stadt. Der E11 ab Buckow ist ein Fernwanderweg, der sich aber auch für robuste Radfahrer eignet.

Karte wird geladen - bitte warten...

| km | GPX-Datei herunterladen GPX-Datei herunterladen
Malerischer Zubringer durch die Märkische Schweiz - von Strausberg nach Kienitz 52.611100, 14.194800 Karlsdorf Brandenburg, Deutschland (Routenplaner)