Auf der Suche nach etwas Essbarem irren wir durch die Altstadt von Zehdenick. Am frühen Abend ist auf dem Marktplatz mit seinen dichtgedrängten preußischen Häuschen nicht viel los. Etwas verunsichert gehen wir an einem Restaurant vorbei und verschmähen das auf einer Tafel angepriesene Gericht »Quark mit Fettstippe«.

Fündig werden wir ein wenig weiter an der Zehdenicker Marina. Eine Marina in diesem verschlafenen Örtchen, geht das überhaupt? Überrascht stoßen wir auf eine Oase des maritimen Lebens am Rande der Schorfheide. Eingebettet in eine romantische Kanallandschaft mit vielen kleinen Brücken und Schleusen befindet sich hier ein richtiger Yachthafen. Besonders interessant finde ich die Loftboote, futuristisch gestaltete Hausboote mit einer großen Glasfront, die man für einen Havelurlaub mieten kann. Auf einer kleinen Halbinsel befindet sich ein Renaissance-Schloss, das sogenannte Havelschloss, das auf eine Burg aus dem 12. Jahrhundert zurückgeht.

Im Zentrum der Hafenszene befindet sich das italienische Restaurant »Da Vinci«. Mit seinem verglasten Pavillon und der wasserseitigen Hafenterrasse gibt es dem kleinen Yachthafen ein richtig mediterranes Flair. Da müssen wir nicht lange überlegen und setzen uns an die große Fensterfront. Ein überaus höflicher italienischer Kellner serviert uns im Handumdrehen ein Amuse-Gueule, einen Teller mit knuspriger Bruschetta. Wir stoßen mit einem Glas kräftigem italienischen Roten an und beobachten das Treiben im Hafen. Einige Bootsbesitzer sonnen sich auf ihren schaukelnden Decks, während immer wieder kleine Boote von Ausflügen zurückkehren. Hauptgang: Spaghetti mit Scampis und Pizza Amore mit Gorgonzola und Spinat. Ich schaufele mir eine ordentliche Portion frisch geriebenen Parmesan auf meine Spaghetti und inhaliere beglückt das aufsteigende Knoblauch-Aroma. Das Restaurant füllt sich allmählich und als das Dessert kommt – ein hausgemachtes, sahniges Tiramisu – ist fast kein Tisch mehr im Pavillon frei. Abschließend gibt es ein italienisches Schnäpschen aufs Haus. Beim Verlassen des Restaurants beobachte ich, wie sich auf dem Steg weiße und braun-weiß gescheckte Tauben tummeln. Ob das am Amaretto liegt?

Gut zu wissen

Restaurant Da Vinci, Schleusenstraße 20, 16792 Zehdenick, www.restaurantdavincizehdenick.de, Tel. +49 (3)307 4998652 Öffnungszeiten: Täglich von 11.30 bis 22 Uhr. Havelschloss, Schleusenstraße 15 b, 16792 Zehdenick, Tel. +49 (3)307 4204970. Anreise: Von Berlin-Hauptbahnhof über Oranienburg oder Gransee nach Zehdenick (Mark).

Karte wird geladen - bitte warten...

Italienisch genießen in der Marina von Zehdenick 52.983098, 13.333285 Schleusenstraße 20, 16792, Zehdenick, Deutschland (Routenplaner)

Pin It on Pinterest

Share This