Holperpisten führen zum Landhof Müncheberg, man hört schon die Bässe vom Sommerfest. Ein junges Projekt im Kreis Märkisch-Oderland, beste Enddorflage. Es ist die Mitte des Jahres, die Felder blühen. Menschen aus Berlin und der Umgebung trudeln ein, überall hängen Schaukeln, der Hofweiher leuchtet grün unter Partylicht.

Der Verein renoviert und erneuert seit 2012 das über 100 Jahre alte Gehöft. Doch statt landwirtschaftlicher Selbstversorgung sind hier eher Materialströme das Thema. Der Verein kooperiert mit Filmset- oder Ausstellungsbauern und rettet die in den Sets und Ausstellungen genutzten Materialien vor ihrer sicheren Entsorgung.

So gelangen schon mal Rück-Projektionsflächen, Bücherregale oder jede Menge schöner Bodendielen auf den Hof, die ihren Teil zu den Räume und Ecken beitragen, die hier entstehen. Ob Pizzaofen oder Whiskeybar, ob der Garten oder das Café M im Hauptgebäude, ihnen allen sieht man ihre charmante Kombination von alter Grundsubstanz mit Überbleibseln unseres Überflusses an. Ein Zwischenort-Gefühl entsteht, das erahnen lässt, welchen Wandel die Gebäude in den nächsten Jahren erfahren werden.

Momentan steht noch alles ein wenig in den Startlöchern, Kino, Bar, Café und offene Werkstatt sind im Testbetrieb bei kleineren und größeren Veranstaltungen des Landhofes.

Gut zu wissen

Kulturverein Landhof Müncheberg, Landhof 1-5, 15374 Müncheberg, www.landhof-muencheberg.de, Tel. +49 (0)176 64175393. Besuche nach Absprache möglich. Anreise: Mit der Regionalbahn nach Müncheberg (MOL), von dort zu Fuß oder mit dem Fahrrad ca. 5 km zum Gehöft.

Karte wird geladen - bitte warten...

Landhof Müncheberg – wieder verwerten statt entsorgen 52.494440, 14.132600 Landhof 1, 15374, Müncheberg, Deutschland (Routenplaner)