Peggy Leiverkus

Peggy Leiverkus

Die Gymnasiallehrerin ist in Berlin und Brandenburg aufgewachsen. Nebenher ist sie als Lektorin tätig und schreibt über ihre Reisen. Sie liebt es, die Brandenburger Natur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden.

Was verbindet dich mit dem Land Brandenburg?

Brandenburg ist meine Heimat. Ich bin sehr naturverbunden und liebe die abwechslungsreichen Wälder hier, in denen man im Herbst viele Pilze sammeln kann.

Du bist viel auf Reisen und beschäftigst dich mit Sprachen, in Wort und Schrift. Wie verbindest du für dich diese beiden Leidenschaften?

Immer, wenn ich in ein Land reise, versuche ich auch, so viel wie möglich über die Sprache zu lernen. Studiert habe ich eine »tote« Sprache, nämlich Latein, die doch jedes Mal, wenn ich mir römische Sehenswürdigkeiten und Hinterlassenschaften in Europa anschaue, zum Leben erwacht. Ich freue mich zum Beispiel jedes Mal, wenn ich eine lateinische Grabinschrift entziffern kann.

Du bist Lehrerin an einem Brandenburger Gymnasium. Was möchtest du deinen Schülern zusätzlich zum »normalen« Stoff vermitteln?

Besonders wichtig ist mir das soziale Miteinander. Deshalb lege ich Wert darauf, meinen Schülern einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander beizubringen.

Wie ist sie oder er, die bzw. der echte Brandenburger/in?

Ein Jäger und Sammler, das auf jeden Fall! Er liebt die ihn umgebende Natur: Pilze, Beeren, Rehe, Kraniche und was sonst noch so auf der Wiese vor der Haustür »kreucht und fleucht«.

Pin It on Pinterest