Svenja Nette

Svenja Nette

Sie ist gar nicht von hier, sondern aus Bielefeld und vor drei Jahren eher ungeplant in Berlin hängengeblieben. Svenja arbeitet im Prinzessinnengarten und erkundet das schön platte Brandenburger Umland.

Ein besonderes Interesse von dir ist »Nachhaltigkeit«. Was bedeutet das für deine Erkundungen in Brandenburg und in den Berliner Randgebieten?

Berlin ist so voll von tollen Dingen, dass man hier manchmal etwas versuppt und versäumt über den Tellerrand zu schauen. Wenn ich rausfahre, schaue ich mir gerne an, was für tolle Gegenden, Initiativen und Menschen es hier im Umland gibt, die alte Höfe wieder zum Leben erwecken, sich mit verlorenen Saatgutsorten auseinandersetzen oder die Städter auf’s Land locken wollen, damit die besser verstehen, wo und wie ihre Lebensmittel eigentlich entstehen.

Ein besonders erheiterndes Erlebnis in Brandenburg?

Herauszufinden, dass das beste Café von Müncheberg Teil des örtlichen Altersheimes ist. Clever.

Ein noch unbesuchter Ort in Brandenburg auf deiner Wunschliste?

Eines Tages steige ich in die Heidekrautbahn und steige vor der polnischen Grenze aus, um dort ein wenig im Grenzgebiet herumzustromern. Ich mag den Zug total gern, weil von polnischem Arbeiter auf Feierabend bis Reitstallmädchen, Festivalgängern und Grenzhändlern alles dabei ist. Die Schaffner sind immer nett, Kaffee gibt’s auch für 80 cent und der Fahrkartenautomat funktioniert fast nie. Nur weiter als Müncheberg saß ich noch nie drin, frage mich aber immer, was dann noch kommt.

Regenjacke oder Regenschirm?

Immer Regenjacke, man braucht ja zwei Hände um Fahrrad zu fahren, Äpfel zu ernten oder um sich das Picknick einzuverleiben.

Nachdenken über unsere Lebensmittelproduktion – Ökodorf Brodowin

Egal in welchen Bioladen in Berlin man geht, man findet immer wieder Milchprodukte und andere Lebensmittel aus Brodowin. Das ist kein Hof, sondern gleich ein ganzes Ökodorf im Norden von Berlin. Nach der Wende haben sich hier Bauern … zusammengeschlossen und produzieren große Mengen an Gemüse, Fleisch- und Milchprodukten.

mehr lesen

Pin It on Pinterest