Du willst mal raus aus Dresden oder brauchst einen Tag Pause vom Elberadweg? Dann kannst du nach Moritzburg fahren. Nach Nordwesten führt der Weg 20 Kilometer aus der Stadt hinaus.

Für mich bedeutet diese Tour vor allem Entspannung. Obwohl Moritzburg und Umgebung von Touristen gut frequentiert ist, finde ich hier zu jeder Jahreszeit einen ruhigen Platz. Im Frühling erwacht die Natur und es gibt viele Vögel zu beobachten. Ab Mai laden Badeseen sowie Restaurants am Weg zu einer Pause ein. Im Herbst kannst du Zeuge beim Abfischen der Teiche werden oder Pilze suchen. Bei Schneekälte liegt alles im Dornröschenschlaf und der Schlossteich wird zur Eisbahn.

Im Blick ist dabei immer das Schloss. August der Starke ließ es von 1723 bis 1733 an Stelle eines Jagdhauses errichten. Es ist in eine Gartenanlage integriert und auf einer künstlichen Insel errichtet. Meine Vorfahren wurden wegen dieser barocken Traumkulisse umgesiedelt. Diese ist auch cineastisch zu erleben: Im Märchenfilm »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel«.

Etwa einen Kilometer entfernt lernst du eine spezielle Seite der Seele der Sachsen kennen, die Sehnsucht nach dem Meer. Am Bärnsdorfer Teich steht der einzige Leuchtturm im Freistaat. 1770 siegte in den Dardanellen die russische über die osmanische Flotte. Fünf Jahre später empfing der sächsische Kurfürst Friedrich August III. den als Held verehrten russischen Admiral Orlow. Dabei erfuhr er aus erster Hand Einzelheiten der Seeschlacht, was ihn sehr beeindruckte. Um die Seeschlacht nachstellen zu können, trieb der Kurfürst den Nachbau einer ganzen Küstenlandschaft voran. So ließ er eine Hafenanlage mit dem Leuchtturm errichten und Kanonen aufstellen. Im See entstanden künstliche Inseln. Bis 1791 wurden am Großteich zur Belustigung des Hofes Seeschlachten nachgestellt, bei denen Einwohner aus Dörfern der Umgebung als Statisten dienten.

Für den Rückweg kannst du ein Denkmal als Transportmittel nutzen. Die »Lößnitzdackel« genannte Schmalspurbahn bringt dich von Moritzburg zurück nach Radebeul an die Elbe.

Gut zu wissen

Streckenlänge: 19,5 Kilometer. Die Webseite www.schloss-moritzburg.de informiert über Sehenswürdigkeiten, Führungen und Veranstaltung­en im Ort. Die Hin- oder Rückfahrt mit der Schmalspurbahn ist auch mit Fahrrädern möglich: www.loessnitzgrundbahn.de

Karte wird geladen - bitte warten...

| km | GPX-Datei herunterladen GPX-Datei herunterladen
Radtour nach Moritzburg – Jagdschloss mit Meeresbrise 51.130246, 13.723984 Bärnsdorf, Radeburg, Deutschland (Routenplaner)

Pin It on Pinterest

Share This