Dresden als Kulturstadt verfügt über eine Vielzahl von Kinos. Ich selbst mag das Thalia sehr gern. Wer hier ein Programmkino erwartet, in dem nur dem Film Noir gefrönt wird, hat weit gefehlt. Der Untertitel des Thalia lautet »Cinema — Coffee and Cigarettes«. Das gesamte Kino ist ein Film Noir! In den meisten Szenen herrscht Nachtstimmung, die Deckenlampen hängen tief und Stehlampen sind kaum höher als 1,5 Meter. Man hat das Gefühl, dass erst durch das Licht der grünen Lampe auf dem Tresen die Besucher angeknipst werden.

Das Kino ist Treffpunkt von Cineasten, Bloggern und Neustädtern. »Saufen und Socializen« beschrieb es ein Freund. Die Tische stehen an den Fenstern zur Straße. Die Großstadt zieht an einem vorüber, während man selbst auf dem Stuhl sitzt bei einem Drink. Ein Stammpublikum kommt wegen der OmU-Filme. Ebenfalls feste Größen sind »KINOLINO«, das Kinderfilmfest, und das »Thalia Gardens Festival« im Sommer. Anfang des 20. Jahrhunderts machte Emil Winter-Tymian das »Tymians-Thalia-Theater« zum erfolgreichsten Varietétheater in der Stadt. Ein Portrait von ihm ist an der Hauswand der Louisenstraße 55 erhalten geblieben. Im 2. Weltkrieg wurde der alte Saal zerstört. Heute existiert nur noch eine Mauer davon im heutigen Biergarten. Der gegenwärtige Name des Kinos ist eine Hommage an ihn.

Gut zu wissen

Kino & Kneipe Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden, www.thalia-dresden.de. Das Thalia verfügt über einen exzellenten Fundus an Filmen weitab des Mainstreams. Der Saal hat 75 Sitzplätze, und es gibt täglich drei Vorstellungen. Ganzjährig gibt es Lirekonzerte. Anreise: Haltestelle Görlitzer Straße, Straßenbahn (Linie 13).

Karte wird geladen - bitte warten...

Thalia Kino Dresden 51.066833, 13.754272 Görlitzer Straße 6, Dresden, Deutschland (Routenplaner)

Pin It on Pinterest

Share This