»Das alte Gebäude ist in die Luft geflogen. Der Baum da ist noch ganz schwarz.« Raúl macht eine unbestimmte Handbewegung in Richtung des Bauzauns. Wir sitzen auf einfachen Bänken unter dem Dach des ehemaligen Biergartens auf dem Sportgelände des »LVB Neue Linie« im Leipziger Süden. Zumindest das Vordach hat die Explosion überlebt. Wir waren unterwegs an der Pleiße, als uns ein Klappschild mit der Aufschrift »Caracan – Bar, Grill, Tapas« durch den Hintereingang auf das Gelände mit den Sportplätzen winkte. Vereinsgaststätten treffen eigentlich nicht ganz unseren Geschmack, der spanische Name und der Hinweis auf Tapas haben uns aber neugierig gemacht.

Tatsächlich verstrahlt das Caracan eine fast südländische Atmosphäre. Das ist sicher nur zu einem Teil dem warmen Wetter geschuldet. Liegestühle in bunten Farben stehen unter bunten Schirmen auf der Wiese. Der spanische Akzent und die kräftige Stimme von Raúl erfüllen die Luft. Eigentlich wolle er noch gar nicht richtig Werbung machen für das Caracan. Außer der Bar und dem Grill steht noch wenig. Die Toiletten haben bisher keinen Wasseranschluss und die Schilder, die die Gäste streng darauf hinweisen, dass nach dem Essen das Geschirr abzutragen sei, will er auch noch entfernen. Es haben bisher nicht viele Gäste hierher gefunden. Er sei eigentlich Clown und Puppenspieler, seine Wohnung sei voll mit Sachen, Puppenbühne und so. Vielleicht sollte er im Sommer hierher unter das Dach ziehen und seine Wohnung nur noch als Büro und Depot nutzen, meint Raúl und lacht.

Die beiden anderen Gäste empfehlen mir den Spargel, der sei ganz besonders zubereitet. Ich entscheide mich dann aber doch für die klassische Tortilla mit einem Schlag Aioli und dazu ein Tomatenbrot. Wunderbar lecker. Zum Schluss fragt mich Raúl, wie viel ich dafür zahlen würde – und handelt mich herunter auf das Niveau einer Bratwurst. »Vielleicht hat es dir einfach so lecker geschmeckt, dass du soviel dafür zahlen würdest« stellt er achselzuckend fest. »Empfehle uns weiter, wir sind von April bis September hier, haben ab 17 Uhr geöffnet und abends machen wir ab und zu eine Party.« Ich schaue auf mein Handy: Es ist Samstag, 14 Uhr.

Gut zu wissen

Caracan auf dem SG LVB Sportplatz Neue Linie, Neue Linie 1, 04277 Leipzig. Öffnungszeiten: April bis September ab 17 Uhr, manchmal auch früher. Anreise: Haltestelle Connewitzer Kreuz oder Arno-Nitzsche-Straße, Bus (Linie 70) oder Straßenbahn (Linien 9, 10, 11). Mit dem Rad über die Neue Linie.

Karte wird geladen - bitte warten...

Spanien vor der Tür – das Caracan auf dem Sportplatz LVB Neue Linie 51.308645, 12.359781 Neue Linie 1 Sachsen, Deutschland (Routenplaner)