Wer sich vom Trubel der Stadt zurückziehen will und innere Einkehr sucht, der findet im »Raum der Stille« in der Hainstraße einen guten Ort. »Am Baum des Schweigens reift der Friede« – nach dem Durchschreiten der Tür mit dieser Aufschrift betritt man einen Raum, der harmonisch eingerichtet ist und in dem die Uhren scheinbar anders gehen, als in der nur einige Meter entfernten Fußgängerzone. Der Blick fällt sogleich auf das Kunstwerk am Ende des Raumes. Dort sind die vier Elemente Himmel, Erde, Feuer und Wasser miteinander verwoben und bilden auf originelle Weise eine Einheit. Der Himmel beugt sich der Erde entgegen, die Erde streckt sich nach dem Himmel und an einem kleinen Punkt berühren sie sich auch.

Ich komme gerne hierher um Ruhe zu finden, mich zu sammeln und zu meditieren. Dienstag und Mittwoch abends füllt sich der Raum mit Leben. Frauen und Männer verschiedenen Alters treten ein, breiten ihre Decke aus, holen sich ein Kissen und verbringen gemeinsam eine Zeit mit Yoga und Meditation. Wir sprechen nicht viel und sind uns auf eine andere Art doch sehr nah.

Wenn man Glück hat, ist der Jesuiten-Pater Bernd Knüfer da. Dieser weise Mann, der schon viele Sommer und Winter erlebt hat, hatte einst die Idee zu dem Raum und leitet noch heute regelmäßig die Meditations-Abende im »Raum der Stille«. Ein kurzer Impuls, eine Stunde Yoga, 30 Minuten Meditation, Austausch beim Tee und hinterher ist man reich beschenkt. Die Abende sind offen für alle. Es empfiehlt sich beim ersten Mal eine Viertelstunde vor Beginn (19 Uhr) zu kommen.

Gut zu wissen

Leider gibt es den Raum der Stille seit dem Frühjahr 2017 nicht mehr. Die anderen Angebote der »Orientierung – Kontaktstelle der katholischen Kirche Leipzig« findet ihr hier: www.orientierung-leipzig.de,

Karte wird geladen - bitte warten...

Raum der Stille - im Trubel der Stadt zur Ruhe zu kommen 51.342290, 12.373650 Hainstraße 12, 04109, Leipzig, Deutschland (Routenplaner)