Von Gastautorin Andrea Rohrberg

Löcknitz leitet sich aus dem Slawischen ab und bedeutet so etwas wie »Fluss der Pfützen« oder »Sumpfloch«. Ich finde diese Bedeutung gemein. Auf den ersten Blick haben das Städtchen und ihre Umgebung zwar etwas »Versumpftes«. Am Oder-Neiße-Radweg entlang des Nordufers des Löcknitzer Sees sieht man viel Schilf und weniger den See. Einige alte Eichen fühlen sich in diesen Bedingungen wohl, eine sogar seit langer Zeit, die »Tausendjährige Eiche« ist nicht zu übersehen.

Und dann natürlich das Städtchen mit seinen 3.000 Einwohnern. Der riesige Parkplatz mit Unkraut zwischen den Platten direkt am See, ein paar alte Bürgerhäuser gibt es, dazu Plattenbauten. Die Rechten liegen zeitweise gleich auf mit den Linken. Was jedoch schnell Durchreisende nicht sehen, ist der enge Bezug zu Polen: Gleich hinter der Grenze liegt die Stadt Szczecin (Stettin) mit ca. 400.000 Einwohnern, gerade mal 20 Minuten mit dem Regionalzug entfernt. Löcknitz ist da fast ein Vorort auf der deutschen Seite. Guten Wohnraum gibt es in Löcknitz, die Leute pendeln in die große Stadt nach Polen zum Arbeiten. Das tut der Stadt gut, diese noch zarte osteuropäische Durchmischung. Bei Wanja im Bahnhofsgebäude gibt es opu­lentes bulgarisches Essen, hausgemacht mit Wartezeit.

Was ich besonders interessant finde, ist die Übernachtungsmöglichkeit im Burgfried der Stadt. Der steht schon seit dem 13. Jahrhundert hier und wirkt irgendwie anachronistisch, als ob ihn die ganzen Streitereien, wer sich wo mehr zugehörig fühlt, ob zu Polen oder zu Deutschland, nichts angehen würde. Der große Turm steht einfach da. Man kann ihn besichtigen. Und dort auch sehr günstig übernachten in den Gästezimmern im Burgturm. Eine Nacht als Burgfräulein von Löcknitz.

Gut zu wissen

Burg Löcknitz, Schlossstraße, 17321 Löcknitz, www.loecknitz.com. Gästezimmer am Burgturm ab 13 € pro Person, Tel. +49 (0)39754 20454. Anreise mit dem Fahrrad über den Oder-Neiße-Radweg: Vom See aus den Schildern folgen oder über die Hauptstraße im Ort Richtung Pasewalk fahren.

Karte wird geladen - bitte warten...

Eine Nacht im Bergfried Löcknitz 53.286900, 11.781100 Löcknitz, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland (Routenplaner)

Pin It on Pinterest