Bianca Lohr

Bianca Lohr

Die gebürtige Südbrandenburgerin ist der Liebe wegen an die Küste gezogen, der Liebe zum Meer. Als freiberufliche Journalistin, Fotografin und Sängerin ist sie viel unterwegs, verbringt aber genauso gern Zeit zu Hause. Biancas Bilder sind als Postkarten und Kalender in ihrem eigenen Verlag erschienen.

Du hast dir den Traum, am Meer zu leben, erfüllt. Warum die Insel Rügen?

Ich wollte an die Ostsee und auf eine Insel. Also blieben nur Rügen und Usedom übrig. Und da ich dachte, auf Rügen ist aufgrund seiner Größe auch im Winter tendenziell noch etwas mehr los, ist es diese Insel geworden.

Wo findest du als Fotografin auf Rügen die schönsten Motive?

Überall dort, wo Natur ist – vor allem aber am Meer und in den Wäldern. Natürlich hat auch der Bodden seine Reize, nur bin ich da zugegebenermaßen eher selten. Ich brauche einfach die offene See.

Wenn du Gästen nur einen Ort auf der Insel zeigen könntest, welcher würde das sein?

Das ist schwer, denn da sind die Strände, die Bäderarchitektur und die Kreideküste. Wenn ich mich aber wirklich für einen einzigen Ort entscheiden müsste, wäre das die Kreideküste. Die gibt es so einfach nirgends sonst.

Du arbeitest auch als Sängerin. Ein Lied über die Insel, wie würde das klingen?

Melancholisch und sehnsuchtsvoll, zugleich aber auch lebensbejahend und fröhlich. Strophe und Refrain wären also wohl sehr unterschiedlich.

Pin It on Pinterest