Auf dem Fahrrad denke ich nach. Es passiert mir einfach so. Auf dem Weg entlang der Oder reiht sich dann ein Gedanke neben den anderen. Und da bleibt das Denken stehen zwischen dem Fürst-Pückler Park in Bad Muskau und dem Lenné-Park in Criewen im Unteren Odertal. Mir fallen Ähnlichkeiten auf, zwischen damals, Anfang des 19. Jahrhunderts und heute in Zeiten von Großbauprojekten wie Stuttgart 21 und dem Berlin-Brandenburger Flughafen oder dem Tagebau in Jänschwalde.

Die Herren Pückler in Bad Muskau und von Arnim in Criewen gingen ähnlich vor, machten platt, was ihnen im Weg stand – oder versetzten es einfach. In Criewen passte die Dorfkirche wohl noch ins Konzept des von Lenné angelegten Landschaftsparks, das Dorf um die Kirche herum nicht. Man verschob es kurzerhand weiter in den Osten. Zwar durften die Dorfbewohner weiterhin ihren ursprünglichen Dorfplatz bewundern – allerdings ohne Häuser. Der Park war für alle frei zugänglich. Dennoch hat das Ganze für meinen Geschmack etwas arg Feudales an sich. Berichtet wird rund um die Entstehungsgeschichte der genannten Parks indes nur von den Ergebnissen, Demonstrationen mit Wasserwerfern und eingerannten Bauzäunen oder sonstiger Widerstand sind nicht bekannt – oder bleiben schlichtweg unerwähnt.

Daraus folgt: Des Volkes Stimme geht mit den Jahren der Geschichtsschreibung unter, wird leiser und vergessen. Warum eigentlich?

Gut zu wissen

Lenné-Park Criewen, 16396 Schwedt (Oder), www.nationalpark-unteres-odertal.de. Wer mehr über die geschichtlichen Hintergründe zum Schloss und seinen Besitzern erfahren will, findet Details auf der Webseite des Nationalpark Unteres Odertal: . In Criewen befindet sich auch das Besucher-Informationszentrum mit Ausstellungen zur Region.

Karte wird geladen - bitte warten...

Criewen 21 53.011259, 14.220107 Park, Criewen, Schwedt/Oder, Deutschland (Routenplaner)