Der Wind rauscht in den stattlichen Pappeln an den Tennisplätzen in Ahlbeck, als ich mich aufs Fahrrad setze und den Heimweg nach Bansin antrete. Es ist kurz nach neun am Abend. Die Straßen sind leer, nur an der Promenade machen einige Sommergäste noch einen erholsamen Spaziergang nach dem Abendessen. Ich liebe diesen Weg an der Düne entlang und vorbei an den schönen Bädervillen, die sich hier auf sechs Kilometern an­einander reihen. Eine schöner als die andere und alle strecken sie ihr stolzes Antlitz Richtung Meer.

Ich radle vorbei an der historischen Seebrücke, die seit über hundert Jahren die Menschen zu ein paar Schritten über dem Meer einlädt. Vorbei an alten Fischerbuden und Kiosken, bis die Dünenstraße von Ahlbeck endet und die schmale Promenade von Heringsdorf beginnt. Sie gehen nahtlos ineinander über, die Kaiserbäder. Doch wo die Villen gerade noch dicht aneinander standen, breiten sich nun wunderbar gepflegte und weitläufige Grundstücke und herrschaftliche Bäderarchitektur aus. Nach ein paar hundert Metern verwandelt sich die Promenade in einen langgezogenen Park mit zwei parallelen Wegen, die durch windverzerrte Kiefern und ein Stück Wiese voneinander getrennt sind. Hier flanierten einst die Oppenheims, Bleichröders und Delbrücks und warfen einander von ihren Dachterrassen wohlwollende Gesten zu.

Mein Weg führt nun unter der Seebrücke von Heringsdorf hindurch, am Konzertplatz vorbei, durch den Rosengarten, entlang Heringsdorfs höchster Erhebung. Der Kulm (Name einer Erhebung in Heringsdorf) durchdringt die flache Küstenlinie für einige hundert Meter und erhebt sich zur bewaldeten Steilküste. Dann beginnt mein liebstes Stück Promenade. Nach einer kleinen Anhöhe, dort wo die Flaniermeile ihr schmalstes Stück erreicht, legt sich über die Düne hinweg die Ostsee mit all ihrer Schönheit in meinen Blick. Ich sehe weiße Schaumkronen auf den Wellen tanzen und auf dem Horizont gleiten Schiffe entlang, die im Licht der untergehenden Sonne golden strahlen. Ich spüre den frischen Wind auf meiner Haut und es riecht nach Meer. Und als ich die Uhr von Bansin erreiche, stelle ich mein Rad für einen Moment ab, gehe hinunter ans Ufer und genieße die Ruhe und das Rauschen des Meeres.

Gut zu wissen

Die Standpromenade von Ahlbeck nach Bansin führt 6 Kilometer direkt zwischen schönen Villen und dem Strand entlang. Die Strecke ist auch gut zu Fuß zu bewältigen. Zwischen Bansin und Ahlbeck verkehrt halbstündlich die Regionalbahn.

Karte wird geladen - bitte warten...

| km | GPX-Datei herunterladen GPX-Datei herunterladen
Die Promenade der Kaiserbäder 53.968255, 14.150562 Schloonsee, Heringsdorf, Deutschland (Routenplaner)