Die Künstlerin Barbara Caveng hat im Rahmen des Projektes »Kunst im Dorf — Dörfer für Kunst« 2013 in der Gemeinde Blankensee den KunstKiosk geschaffen, von den lokalen Bewohnern liebevoll KuKi genannt. Ein Plausch mit den Dorfbewohnern bei Apfelsaft, Wasser, Kaffee und Kuchen auf Spendenbasis, die Pläne für die Fortsetzung des Kunstprojektes schmieden — der KuKi ist Infopunkt und Kommunikationsplattform. Das Verbindende dieses Projektes zeigt auch die neu geschaffene Standortbezeichnung des KuKi: »Pampsee«, eine Kombination aus den Namen der Dörfer Blankensee und Pampow. Die Künstlerin und Initiatorin im Interview mit ScottyScout:

Pampsee: Ist das die Gründung einer neuen Gemeinde? Ernsthafte Zeichen einer neuen Graswurzelrevolution auf dem Lande?
Die symbolische Gründung der Gemeinde Pampsee ist der Versuch, das Gemeinsame und Verbindende der beiden ehemals eigenständigen Dörfer Blankensee und Pampow, die durch Eingemeindung in 2004 zweckverheiratet wurden, zu stärken.

Wie ist der KunstKiosk entstanden und was machen die Menschen im Ort mit dem KunstKiosk?
Die wirtschaftlich schwierige Situation in der Region wirkt sich ganz konkret auf die dörflichen Infrastrukturen aus. Die Gemeinde hat vor Ort keine Einkaufsmöglichkeiten mehr, in Blankensee gibt es noch eine Gaststätte, im drei Kilometer entfernten Pampow fehlt jegliche Verpflegungsmöglichkeit. Der KunstKiosk schafft jetzt eine kleine Oase auf dem Weg.

Was bietet der KunstKiosk Radfahrerinnen und Radfahrern des Oder-Neiße-Radwegs?
Der umgebaute DDR-Bauwagen ist mit Zitaten aus den Biographien der Einwohner beschriftet und verweist auf die besondere Geschichte Pommerns. Er ist aber mit seinem Angebot von Getränken und Kuchen nicht nur Verpflegungsstation, sondern lädt auch zur Kommunikation ein.

Dein Wunsch für die »Dörfer für Kunst«?
Meinem Kunstdorf wünsche ich sehr, dass es ihm gelingt, mit Kreativität und Mut zu Umstrukturierungen die schwierige ökonomische Situation, welche die Gemeinde in ihrer Existenz bedroht, zu meistern.

Gut zu wissen

Der KunstKiosk ist von Mai bis August Do. – Sa. von 13 bis 17 Uhr geöffnet. In den Monaten Mai und Juli steht er vor dem Gemeindezentrum Blankensee und in den Monaten Juni und August am Triffberg in Pampow: www.kunstgemeinde-pampsee.net.

Karte wird geladen - bitte warten...

Verpflegung im KunstKiosk in »Pampsee« 53.533427, 14.287316 Pampow, Blankensee, Deutschland (Routenplaner)