Zwischen Görlitz und Rothenburg

Rast am Neißeviadukt über das Neißetal:
Die Eisenbahnbrücke verbindet Polen und Deutschland.

Transformation der Natur

Spuren des Bergbaus:
Abraumhalde am Tagebau Jänschwalde.

Zusammenfluss Oder und Neiße

Bei Ratzdorf hinter Guben
vereinigen sich Oder und Neiße.

Denkmal des Krieges

Noch keine Oderquerung möglich:
Ruine der Oderbrücke in Klopot.

Im Zentrum der Oderregion

Grenze oder keine Grenze?
Frankfurt und Słubice als eins denken – Słubfurt.

Oderdeiche

Deich und Radweg zugleich:
Hochwasserschutz bei Frankfurt (Oder).

Das Oderbruch

Friedrich der Große ließ
das Sumpfgebiet trockenlegen.

Nationalpark Unteres Odertal

Schloss Criewen in den
wunderschönen Flussauen der Oder.

Zwischen Hohenwutzen und Penkun

Alternativroute durch das Salveytal: Kurzer Abstecher
zur Salveymühle zwischen Tantow und Neuschönfeld.

Stettiner Haff

Bizarre Moorlandschaft:
Das Anklamer Stadtbruch.

Insel Usedom

Meer erleben: Spaziergang im
Achterland zwischen Bodden und Ostsee.

Karte wird geladen - bitte warten...

Übersichtskarte: 52.517430, 13.788900
Streckenabschnitt 1

Streckenabschnitt 1

Liberec » Nová Ves (Neißequelle) » Zittau

Start- oder Endpunkt der Tour ist die Neißequelle bei Nová Ves. Für den 80 Kilometer langen und hügeligen Abschnitt nach Zittau gibt es auch eine Alternativroute durch ein Seitental.

Streckenabschnitt 2

Streckenabschnitt 2

Zittau » Ostritz » Görlitz

Der offizielle Oder-Neiße-Radweg führt von Zittau im Dreiländereck über 37 Kilometer nach Görlitz / Zgorzelec. Auf dem Weg kommst du am Kloster St. Mariental in Ostritz vorbei.

Streckenabschnitt 3

Streckenabschnitt 3

Görlitz » Rothenburg » Bad Muskau

Dieser 67 Kilometer lange Abschnitt ist einer der landschaftlich schönsten des Radwegs. Vorbei an Rothenburg und der Kulturinsel Einsiedel fährst du durch ursprüngliche Dörfer hinein in die Lausitz.

Streckenabschnitt 4

Streckenabschnitt 4

Bad Muskau » Forst » Guben

Hinter Bad Muskau wird es flach. Industrie- und Baurelikte säumen die 62 Kilometer Wegstrecke durch eine von Tagebauen transformierte Landschaft bis zur Doppelstadt Guben/Gubin.

Streckenabschnitt 5

Streckenabschnitt 5

Guben » Eisenhüttenstadt » Frankfurt (Oder)

In Ratzdorf hinter Guben fließt die Neiße in die Oder. Von hier kannst du auf der deutschen (63 km) oder der polnischen Seite bis Frankfurt (Oder), ins regionale Zentrum der Region, weiterfahren.

Streckenabschnitt 6

Streckenabschnitt 6

Frankfurt (Oder) » Oderbruch » Hohenwutzen

Der 86 Kilometer lange Abschnitt ist sowohl landschaftlich als auch historisch etwas Besonderes. Erfahre mehr über das Oderbruch und seine wechselvolle Geschichte.

Streckenabschnitt 7

Streckenabschnitt 7

Hohenwutzen » NP Unteres Odertal » Penkun

Im Nationalpark »Unteres Odertal« findest du eine wunderschöne Flussaue. Hinter Schwedt musst du dich entscheiden, ob du links dem Radweg (82 km bis Penkun) folgen, oder nach Polen östlich um das Stettiner Haff abbiegen willst.

Streckenabschnitt 8

Streckenabschnitt 8

Penkun » Löcknitz » Ueckermünde

Hier beginnst du das Meer zu riechen. Zuerst kommt das flache weite Land einmal ohne Fluß aber mit Seen und Mooren. Später dann der Wind rund um das Stettiner Haff. Nach 75 Kilometern erreichst du Ueckermünde.

Streckenabschnitt 9

Streckenabschnitt 9

Ueckermünde » Anklam » Insel Usedom

Die Route von Ueckermünde zur Insel Usedom (90 km) kannst du auch abkürzen, wenn du die Peene-Fähre in Karnin nutzt (60 km). Auf dem Weg nach Heringsdorf an der Ostsee fährst du am Anklamer Stadtbruch, südlich der Peenemündung, vorbei.

Östlich um das Stettiner Haff

Östlich um das Stettiner Haff

Szczecin » Świnoujście » Insel Usedom

Die 160 Kilometer zwischen Szczecin (Stettin) und der Ostsee gehören offiziell nicht zum Oder-Neiße-Radweg. Die Wege sind etwas rustikaler, aber du lernst die Grenzregion und die polnische Ostsee mit anderen Augen kennen.

Als Buch und E-Book im Handel:

Oder-Neiße-Radweg Radführer: Oder & Neiße so gesehen.

Für alle, die am gut ausgeschilderten Oder-Neiße-Radweg Land und Leute rechts und links des Weges kennen lernen wollen: In diesem Radführer empfehlen sieben lokale Scouts ihre persönlichen Entdeckungen und besuchenswerte Orte entlang des Radwegs — von der Quelle der Neiße im Isergebirge bis zur Insel Usedom an der Ostsee.

Radführer Oder-Neiße Radweg als Buch (148 Seiten / 10,90 EUR) oder E-Book (6,99 EUR) mit Übersichtskarten und zahlreichen farbigen Abbildungen.

Pin It on Pinterest