Kaum erreicht man das Wasser, sei es nun die Ostsee, oder das ausladende Stettiner Haff, mehren sich die Übernachtungsmöglichkeiten. Kein Wunder, die Küste ist eine der Lieblingsurlaubsorte der Deutschen. Wenn man dem Oder-Neiße-Radweg von Süden her zum Meer folgt, hat man nun das erst Mal seit langem wieder die »Qual der Wahl«.

Wenn du die Nacht möglichst nah am Wasser verbringen willst, bietet sich einer der Campingplätze um Ueckermünde an. Sie haben meist einen direkten Zugang zum Wasser, ein sandiges Ufer, das man schon fast Strand nennen könnte und vermitteln auf jeden Fall das notwenige Urlaubsgefühl. In der Hochsaison muss man sich allerdings den Platz mit vielen anderen Urlaubern teilen. Für die kleinen Zelte von Radfahrern findet sich aber immer eine kleine Nische.

Für eher Naturverbundene gibt es zum Beispiel in Bellin, sechs Kilometer vor Ueckermünde den Campingplatz Kron oder drei Kilometer hinter Ueckermünde in Grambin den Campingpark Oderhaff. Beide sind gut geführte Campingplätze direkt am Wasser. Besonders schön ist es vor der eigentlichen Ferienzeit, im Frühsommer. Das Haff liegt ruhig da und ein blauer Himmel wölbt sich über dem Wasser. Das fühlt sich fast an wie das Meer, aber nur fast. Das Wasser plätschert ruhig an den Strand. Wellen habe ich hier noch nicht gesehen.

Wem der Trubel direkt in Strandnähe im Sommer zu viel ist, der kümmert sich am besten schon auf der Höhe des Neuwarper Sees um eine Übernachtungsmöglichkeit.

Gut zu wissen

Für diejenigen, die eher ein gemütliches Bett bevorzugen, gibt es in Ueckermünde ein vielfältiges Angebot in unterschiedlichsten Preisklassen. Weitere Informationen: www.ueckermuende.de. Campingplätze gibt es in Bellin, Campinplatz Kron: www.strandferien-am-haff.de und in Grambin, Campingplatz Oderhaff: campingpark-oderhaff.de

Karte wird geladen - bitte warten...

Übernachten rund um Ueckermünde 53.755665, 14.015290 Grambin, Deutschland (Routenplaner)