von Gastautorin Birgit Steinfeldt

Ein Zufall führte Birgit Steinfeldt nach Dessau-Roßlau. Sie haucht dem historischen Bahnhof-1841 neues Leben ein und kreiert dort einen Ort zum Übernachten und Wohnen:

Die Lage des Ausflugslokals »Kornhaus Desssau« direkt an der Elbe hatte mich angezogen. Der Bau, der wie ein Schiffsdeck am Ufer liegt, wurde von dem Bauhausarchitekten Carl Fieger 1929 gebaut. Sein Entwurf verkörperte den Zeitgeist der Moderne des 20. Jahrhunderts und setze sich in einem international ausgeschriebenen Wettbewerb durch.

Modernes Bauen, kühne, rationale und funktionale Entwürfe galten zu seiner Zeit als Provokation. Das staatliche Bauhaus in Weimar, die modernste und umstrittenste Kunstschule des 20. Jahrhunderts, stand für eine revolutionäre Formensprache mit weltweiter Ausstrahlung. Strenge kubische Formen lösten dabei den Expressionismus ab. Die Besonderheit bestand in der Zusammenarbeit von Handwerkern, Künstlern und Architekten, die nach gemeinsamer Grundlehre unter pädagogischer Leitung von Walter Gropius spannungsfrei miteinander arbeiteten. Feininger, Klee, Schlemmer, Kandinsky, und Mies van der Rohe gehörten dazu. Revolutionäres Gedankengut schaffte sich in neuer Symbolsprache ihren Raum und es entstanden Vorbilder für Industrie-Produkte. Es galt die Formel: die Form folgt der Funktion. Preiswertes Bauen in Serie entstand. Die Innovationskraft der Bauhausbewegung befeuerte die Moderne mit ihren avantgardistischen Ideen und setzte in der Kunsterziehung auf umfassende Freiheit des künstlerischen Ausdrucks.

Das Ausflugslokal mit dem Elbblick ist ein Prototyp der Neuen Moderne. Früher stand an dieser Stelle ein Kornhaus, angelegt als Speicherstätte, um vor Missernten in Zeiten der Not einen Vorrat zu haben. Politische Verhältnisse ließen den Handel nach der Gründung zum Deutschen Reich zurückgehen und der Bau wurde abgetragen. Der gut florierende Restaurationsbetrieb am Verwalterhaus wurde vom Bauhausarchitekten Carl Fieger durch einen Neubau ergänzt. Der Name blieb nach dem Motto: Kornhaus bleibt Kornhaus.

Der Platz an der Elbe ist seither beliebt. Gut zu erkennen an der Besucherzahl auf der großen Terrasse, bei der es an manchen Tagen schwer ist einen Platz zu bekommen. Da kann es schon einmal vorkommen, dass sich Menschen an meinen Tisch setzen, die aus der Berliner Nachbarschaft kommen und die wie ich bei einem Besuch in Dessau gutes Essen und eine einmalige Aussicht schätzen.

Gut zu wissen

Kornhaus Dessau, Kornhausstrasse 146, 06846 Dessau-Roßlau, www.kornhaus-dessau.de. Öffnungszeiten: Täglich ab 11 Uhr. Anreise: Haltestelle Kornhaus mit dem Bus (Linien10, 11).

Karte wird geladen - bitte warten...

Kornhaus bleibt Kornhaus – das Ausflugslokal im Bauhausstil an der Elbe 51.856300, 12.217110 Kornhausstraße 146, 06846, Dessau-Roßlau, Deutschland (Routenplaner)