von den JuniorScouts Lara, 15 Jahre und Anton, 15 Jahre

Wenn ich auf den Annaburger Markt komme und den Stifelbrunnen sehe, fällt mir als Erstes der Riss in der Erdkugel auf, aus dem Wasser tropft. Ich frage mich, was das bedeuten könnte. Deswegen mache ich mich auf den Weg in das Museum. Dort wird mir erzählt, dass Michael Stifel für den 19. Oktober 1533 den Weltuntergang prophezeit hat. Der Brunnen mit dem Riss in der Erde zeigt den angekündigten Weltuntergang. An dem Denkmal kann man erkennen, dass Stifel ein angesehener Mann in Annaburg war. Wenn ich davor stehe, sehe ich, dass die Menschen ihn verehrt haben und er das normal fand.

Damals bekam er durch seinen Freund Martin Luther in Annaburg, das damals Lochau hieß, eine Pfarrstelle und traute sich mit der Witwe seines Amtsvorgängers. Im Jahr 1532 verkündete er mithilfe der Wortrechnung den Weltuntergang. Dafür nutzte er Worte aus der Bibel und deutete die Buchstaben als Zeichen für Zahlen. Bevor der prophezeite Weltuntergang eintrat, schrieb Luther an Stifel, dass er die Behauptung zurückziehen solle. Nachdem die Welt nicht unterging und Stifel somit eine falsche Ankündigung aufgestellt hatte, kam er vier Wochen in Schutzhaft. Er zog sich eine Weile zurück und nahm eine andere Pfarrstelle an. Später gab er Studenten in Mathematik Privatunterricht, da er ein großer Freund der Mathematik war. In den Jahren 1541 bis 1555 hat er seine größten Entdeckungen gemacht. Er schuf die Voraussetzungen für das Rechnen mit Logarithmen und entwickelte das Bildungsgesetz für Binomialkoeffizienten. 1558 wurde er Professor der Mathematik in Jena.

Dann ging er später wieder zurück in seinen Geburtsort Esslingen und starb dort am 19. April 1567. Noch heute kursieren mehrere Gerüchte in der Stadt Annaburg um Michael Stifel und seine Legenden. Es wird erzählt, dass viele Bauern ihr Hab und Gut verkauft und verprasst haben. Auch Stifel selbst hat sein Eigentum verkauft, weil er überzeugt davon war, dass die Welt am 19. Oktober 1533 um 8 Uhr morgens untergeht. Ob wir wohl auch so dumm gewesen wären?

Gut zu wissen

Michael-Stifel-Brunnen, Markt, 06925 Annaburg. Das Museum zur Stadtgeschichte befindet sich am Marktplatz 2, 06925 Annaburg. Öffnungszeiten: Februar bis November, Mi. – So. 14 bis 18 Uhr, www.geschichte-annaburg.de. Anreise: Haltestelle Markt, Bus (Linie 362).

Karte wird geladen - bitte warten...

Stifel in Annaburg 51.731396, 13.046348 Markt, 06925 Annaburg (Routenplaner)