Essen & Trinken in Sachsen-Anhalt

Essen & Trinken

Tradition und Bräuche werden in Sachsen-Anhalt besonders gepflegt, auch die regionale Küche. Deftig wird im Land gern gegessen, kräftige Wildgerichte kommen im Harz auf den Tisch, frischer Fisch liefert der Arendsee in der Altmark. Überregional bekannt sind typische Spezialitäten wie der »Harzer Käse« oder die »Halogen Kugeln«. Auch der Weinanbau hat eine lange Tradition, die Region Saale-Unstrut ist berühmt für ihre ausgezeichneten Weine. Die Scouts beschreiben Gasthöfe, Restaurants aber auch landwirtschaftliche Projekte in Sachsen-Anhalt, welche sie mit Essen und Trinken besonders begeistert haben.

Karte wird geladen - bitte warten...

Bildung für alle in den Franckeschen Stiftungen: 51.478080, 11.970946
Früher belagert, heute bespielt – die Moritzburg in Halle: 51.486487, 11.964066
Tintenfischeis im Schlosspavillon in Wittenberg: 51.866494, 12.639276
Kornhaus bleibt Kornhaus – das Ausflugslokal im Bauhausstil an der Elbe : 51.856300, 12.217110
Kunst, Wissenschaft und Erholung auf alten Fundamenten: 51.491072, 11.956904
Aussicht auf Halle – Engagement, Umbruch, Austausch: 51.501147, 11.961771
Kühler Brunnen – ein Stadtpalast der Renaissance: 51.483805, 11.968602
Das fabelhafte Paulusviertel – eine kleine Welt für sich: 51.495679, 11.973875
»Wir treffen uns am Händel« gegenüber der Marienkirche von Halle: 51.482551, 11.968152
»Wir sind hier und wir bleiben hier« - Festung Mark in Magdeburg: 52.137995, 11.646043
Filmburg Querfurt: 51.376991, 11.593602

»Wir sind hier und wir bleiben hier« – Festung Mark in Magdeburg

Magdeburg bringt einen gewissen Trotz mit. Es hat allen Grund dazu, musste sich die Stadt doch schon in ihrer frühen Geschichte zur Wehr setzen und Widerstand leisten. Als die sie 1524 evangelisch wurde, folgte 23 Jahre später die Reichsacht des Kaisers. Mehrmals wurde die Stadt zerstört. Ein Ort, der für mich dieses Gefühl des Widerstands verkörpert, ist die Festung Mark.

mehr lesen