Stolberg ist eine wunderschöne kleine Stadt mit Fachwerkidylle hier im anhaltinischen Teil des Harzes. Ich kenne den Ort aus Kindheitstagen, von Klassenfahrt und Sonntagsausflügen mit der Familie. Später als junge Frau machte ich mit dem Motorrad hier Station, bevor die Tour weiter in den Harz hinauf ging und bis heute komme ich immer wieder gern nach Stolberg.

Von Süden kommend säumen beidseitig wunderschöne große und kleine Fachwerkhäuser die schmale Hauptstraße, eins schöner als das andere. Auch die Bürgersteige sind hier schmal. Auf der rechten Seite Richtung Markt lädt in einem besonders schönen Haus das Café »FRIWI« zum Verweilen ein. Wir Harzer kennen und lieben »FRIWI«:, So heißt das leckere Gebäck, das seit 1891 in Stolberg gebacken und regional verkauft wird. Ich komme hier nie ohne zu Naschen vorbei und empfehle unbedingt, diese Süßigkeit zu probieren. Danach führt Dich die »Niedergasse«, so heißt die Hauptstraße, automatisch zum zentralen Marktplatz. Du spazierst durch den Saigerturm hindurch – Achtung, größere Menschen stoßen sich leicht den Kopf, so niedrig ist der Durchgang – und schon bist Du mittendrin und von alten Gemäuern umgeben.

Es gibt so Einiges zu entdecken. Gleich hinter den lebensgroßen bronzenen Figurengruppe zum Gedanken an Thomas Müntzer, vor mehr 500 Jahren in Stolberg geboren, steht das 1452 erbaute Rathaus. Auf den ersten Blick ein sehr schönes, feudales, mehrgeschossiges Gebäude, auf den zweiten Blick ist es außergewöhnlich. Man könnte meinen, es wurde von den Bürgern aus Schilda erbaut, denn es wurde ursprünglich ohne Treppenhaus errichtet. Erst ab 1724 wurde das Gebäude als Rathaus genutzt. Wollten die edlen Ratsherren von einer Etage in die nächste wechseln, mussten sie ihr Rathaus bei Wind und Wetter verlassen und die breite Außentreppe erklimmen – und das gilt bis heute! Schön anzusehen ist auch die große Sonnenuhr, die Dir hoffentlich bei Deinem Besuch in Stolberg die genaue Uhrzeit anzeigt, weil die Sonne lacht.

Es lohnt sich auch die beiden vom Marktplatz abzweigenden Straßen zu erkunden. Überall kannst du hier mittelalterliche Fachwerkhäuser und wirklich malerische Ecken bestaunen.. Danach kannst Du noch auf den Schlossberg steigen, die Aussicht genießen und das Schloss besichtigen – oder du kommst einfach recht bald noch einmal wieder.

Gut zu wissen

Stolberg (Harz), 06536 Südharz, www.stadt-stolberg.de, Anreise: Haltestelle Stolberg (Harz) Am Markt, Bus (Linien 31, 450, 461).

Karte wird geladen - bitte warten...

Spaziergang durch Stolberg im Harz - Fachwerkidylle und ein Schildbürgerstreich 51.574100, 10.955200 Stolberg Sachsen-Anhalt (Routenplaner)