Der Harz – Ursprungsort einer schier unendlichen Vielzahl von Geschichten über Hexen und den Teufel. Nicht zuletzt unser verehrter und über alle Grenzen hinaus bekannter Geheimrat Goethe ließ sich von ihnen inspirieren und beschrieb das wilde alljährliche Treiben zu Walpurgis auf dem Brocken in seinem »Faust«. Sagen und Erzählungen über Hexen und Teufel sind aller Ortens nach wie vor präsent. Wen verwundert es, dass es auch mich zur Teufelsmauer verschlagen hat. Begleitet hat mich wie so oft meine Labradorhündin Hexe. Sie trägt ihren Namen »Hexe« wirklich voller Stolz, schließlich lebt sie wie ich im Harz und wir nahmen sie vor Jahren an einem 30. April, also zu Walpurgis, in unser »Rudel« auf.

Die Teufelsmauer ist eine uralte Felsformation, welche sich auf ca. 20 Kilometern Länge erstreckt und an einigen Abschnitten zugänglich ist. In der Nähe von Weddersleben ist sie meines Erachtens besonders schön. Ein Verein kümmert sich mit Bravour um den Erhalt des Rundweges rund um diesen Mauerabschnitt. Auf dem gepflegten Weg lässt es sich leicht hinauf zur Teufelsmauer spazieren, Schautafeln erläutern die Geologie des Ortes und Flora und Fauna. Der Weg führt euch nah an die Felsen heran und ihr könnt das Gestein aus nächster Nähe betrachten, einfach toll!

Ganz oben angelangt, erschließt sich ein famoser Blick in Richtung Bodetal bis hin zum Hexentanzplatz hoch über dem Ort Thale. Ich schätze, eine geübte Hexe benötigt so um die fünf Minuten Flugzeit vom gegenüber liegenden Hexentanzplatz bis zur Teufelsmauer, die Gebäude dort oben sind gut auszumachen und die Roßtrappe kann man erahnen. Weiter an der Teufelsmauer entlang eröffnet sich euch nach wenigen Metern ein weiterer fantastischer Blick in entgegengesetzter Richtung auf das ungefähr sieben Kilometer entfernte, an seiner unverwechselbaren Kulisse gut erkennbare Quedlinburg. Welch eine Entdeckung, diesen stolzen romanischen Dom von hier sehen zu können! Möglich ist das nur an den Stellen, an denen die Teufelsmauer nicht durchgängig ist und die Felsen einen Blick hinüber zulassen. Vielleicht hat hier der Teufel beim Bau seiner Mauer etwas geschludert? Nur gut, denn so ist der Ausflug zur Teufelsmauer noch empfehlenswerter.

Gut zu wissen

Teufelsmauer bei Weddersleben, 06502 Thale OT Weddersleben, www.bodetal.de. Es gibt einen 3 Kilometer langen Rundweg, für die überwältigenden Fotomotive empfiehlt es sich auf gute Fernsicht zu achten! Anreise: Haltestelle Weddersleben Teufelsmauer, Bus (Linie 9).

Karte wird geladen - bitte warten...

Die Teufelsmauer, Ort von Mythen und Legenden und sagenhaftes Fotomotiv 51.757989, 11.083628 Felsformation Teufelsmauer bei 06502 Thale OT Weddersleben (Routenplaner)