Versteckt im Kirchgarten der Lutherkirche in Apolda plätschert er vor sich hin – der kleine Brunnen im Schatten der mächtigen Kirche aus Backstein im Zentrum von Apolda. Sonst eher unauffällig, trägt der Wasserspender im Herzen etwas, das ihn mit einigen Kirchen im Weimarer Land und mit noch mehr Kirchen auf der ganzen Welt verbindet: die Lutherrose. Ihr Vorbild ist im Löwen- und Papageienfenster der Kirche des Augustinerklosters in Erfurt zu finden. Eine stilisierte weiße Rose, in deren Mitte sich ein rotes Herz mit schwarzem Kreuz befindet, ist das Zeichen der evangelisch-lutherischen Kirchen auf der ganzen Welt geworden. Ganz in der Nähe von Apolda findet man dieses Zeichen zum Beispiel an der Empore der Dorfkirche in Buttelstedt, im Fenster der Kirchen von Kranichfeld und Blankenhain, an der Glocke in Liebstedt und vergoldet an der Orgel in Denstedt. In Nohra hat sie es sogar bis ins Wappen der Stadt geschafft.

Im Mittelalter hatte die Rose eine besondere Bedeutung: Sie symbolisierte das Versprechen, dass das gesprochene Wort den Raum nicht verlassen werde. Diese stilisierten »Schweigerosen« finden sich deshalb häufig in Rittersälen aber auch in kirchlichen Gebäuden wie im Deckengewölbe im Pfarrhaus von Bad Berka im Weimarer Land. Für Luther hatte die weiße Rose die Bedeutung »daß der Glaube Freude, Trost und Friede gibt, darum soll die Rose weiß und nicht rot sein; denn weiße Farbe ist der Geister und aller Engel Farbe.« Diese Rose auf himmelblauem Grund hält im Zentrum ein rotes Herz mit schwarzem Kreuz »denn so man von Herzen glaubt, wird man gerecht.« Für Luther hatte die Rose mit dem roten Herz eine ganz weltliche Verwendung. Im Jahr 1530 überreichte ihm der Prinz von Sachsen, späterer Kurfürst Johann Friedrich der Großmütige, einen Siegelring mit der stilisierten Rose. Die Lutherrose zierte fortan den Briefverkehr des Reformators.

Für uns im Weimarer Land haben die über 200 Dorfkirchen von denen zirka 12 die Lutherrose tragen eine wichtige Bedeutung für unsere Musikkultur. Eingeläutet von den alten Kirchenglocken steht bei uns von Orgelmusik über Choräle bis hin zu Mittelalterrock vieles auf dem Programm. Damit setzten wir ein Stück der Bedeutung, die Luther der Musik im Gemeindeleben beigemessen und die Bach in seinen Kompositionen aufgegriffen hat um.

Gut zu wissen

Lutherkirche, Melanchthonplatz, 99510 Apolda, www.kirche-apolda.de. Veranstaltungen in den Stadt- und Dorfkirchen: www.weimarer-land-tourismus.de. Anreise: Mit der Regionalbahn zum Bahnhof Apolda, von dort 15 Min. zu Fuß. Die Busgesellschaft www.pvg-apolda.de verbindet Orte im Weimarer Land mit Bussen.

Karte wird geladen - bitte warten...

Die Lutherrosen im Weimarer Land und in der ganzen Welt 51.025295, 11.516450 Melanchthonplatz, 99510 Apolda (Routenplaner)