Aus dem Logbuch von »kyffme« 

Ein Kirchturm als Sorgenkind oder als Mittelpunkt ständiger Suchbewegungen? Das kommt wohl auf die Perspektive an. Seit 2012 halten in der Nähe des Kirchturms der Oberkirche in Bad Frankenhausen immer wieder Radfahrer und Autos aus der ganzen Republik, mal unterwegs auf einem der schönen Radwege durch den Kyffhäuser, mal auf der Durchreise oder auf Kur. Ihnen allen gemeinsam: Sie suchen nicht etwa den zweitschiefsten Turm Deutschlands, sondern das kleine Metalldöschen von »kyffme«. Die Dose ist gut versteckt und beinhaltet eine Liste der bisherigen Finder. Eingeweihte werden es schon ahnen: Es geht um einen Geocache in der Nähe des schiefen Kirchturms. Ausgerüstet mit GPS und Rätselfreude kann sich jeder an der Suche beteiligen und bei erfolgreichem Fund seinen Namen in der Dose hinterlassen.

Kyffme, der Eigentümer der Metalldose, hat das Versteck aber nicht ohne Hintergrund gewählt. Der Kirchturm in Bad Frankenhausen ist eine Attraktion. Er neigt sich inzwischen um 4,7 Grad und jedes Jahr kommen zwei Zentimeter mehr Neigung dazu – das übertrifft den Schiefen Turm von Pisa. Das »Bad« im Namen gibt auch einen Hinweis, warum es der Kirchturm mitten in der Stadt so schwer hat gerade zu stehen. Unter dem Fundament verläuft eine Sole-Quelle, die etwas weiter westlich als Elisabeth-Quelle an die Erdoberfläche tritt. Die Sole hat dem Städtchen zwar früher zu Reichtum und heute zu Kurgästen verholfen, löst aber gleichzeitig den Salzstock im Untergrund auf. Dazu kommt die Lage auf dem Gebirgsbruch des Kyffhäuser mit seinen zahlreichen Erdfällen.

Der Turm ist in seiner über 630-jährigen Geschichte aber allerhand Sorgen und Suchbewegungen gewohnt. 1525 fand während der Reformation gleich in der Nähe die entscheidende Schlacht der Bauern gegen das feudale Establishment statt. Die 1382 gebaute Kirche wurde geplündert. Die Bewohner Frankenhausens suchten aber noch bis ins Jahr 1539 ihre Religionsfreiheit. Die Kirche wurde evangelisch. In den letzten Jahrzehnten prägt dann eher die Suche nach Geld für den Erhalt des Turms die Geschichte der Kirche. Für einen symbolischen Euro hat die Stadt Bad Frankenhausen die Eigentümerschaft und damit die Fürsorgepflicht für ihr Wahrzeichen übernommen. Mit oder ohne Turm – Suchende haben hier ihren Spaß, so ToDoJoLo im Geocache Logbuch: »Mama Do hatte hier schon mal ihr Glück versucht, doch leider wurde sie nicht fündig. Gemeinsam im Dreierteam hatten wir dann heute mehr Glück.«

Gut zu wissen

Oberkirche Bad Frankenhausen, Oberkirchgasse / Schwedengasse, 06567 Bad Frankenhausen/Kyffhäuser, www.der-schiefe-turm.de. Für die Suche auf geocache.com einloggen und ID GCRPQ0 eingeben. Weitere Informationen zum Turm: www.oberkirchturm.de. Anreise: Regionalzug nach Heldrungen, von dort mit dem Bus nach Bad Frankenhausen (Linie 491).

Karte wird geladen - bitte warten...

Der schiefe Turm der Oberkirche in Bad Frankenhausen 51.359435, 11.105762 Schwedengasse, 06567 Bad Frankenhausen (Routenplaner)