Horst Gröner

Horst Gröner

Horst Gröner wohnt seit 25 Jahren in der Residenzstadt Gotha/Thüringen. Nach einer Angestelltentätigkeit arbeitete er als selbständiger Trainer und Berater für Unternehmen und Organisationen. Als Rentner widmet er sich nun ehrenamtlichen Aufgaben, u.a. der Leitung des »Deutschen Versicherungsmuseum Ernst Wilhelm Arnoldi« in Gotha.

Deine allererste (eigene) Reise – wohin ging sie und was sind deine Erinnerungen?

Meine allererste eigene Reise ging im Alter von 13½ Jahren mit dem Fahrrad von Bad Reichenhall, der Stadt meiner Kindheit und Jugend, durch die Alpen zu Onkel und Tante nach Wien – ohne Gangschaltung. Das war aber ein Gefühl der Freiheit und des »Man muss es nur wollen!«.

Mit wem und wie bist du am liebsten unterwegs?

Unterwegs bin ich mit Auto, Eisenbahn oder Flugzeug, je nachdem, was mich wo hin bringen kann. In meiner näheren Umgebung wandere ich gerne mit meiner Partnerin durch Feld, Wald und Flur und genieße vor allem weite Ausblicke – offenbar Relikte meiner frühen Wanderungen und Ausflüge in der heimischen Bergwelt.

Du arbeitest wo und wie am liebsten für ScottyScout?

Alle meine schriftlichen Ausarbeitungen erledige ich an meinem Computer in meiner kleinen Studierstube, die ich mir in meiner Wohnung in Gotha eingerichtet habe – fast so schön geht es dort zu wie beim »armen Poeten« von Spitzweg.

Reisen gehört zu deinem Leben, weil ...?

Reisen gehört zu meinem Leben, weil ich schon als Kind in den Bergen unterwegs war und dann auf meinen großen Radtouren »vom Alpenrand bis zum Meeresstrand« gemerkt habe, dass ich mit eigener Kraft mir unzählig viele schöne Ziele erschließen kann. Meine Berufstätigkeit hat dies über viele Jahrzehnte fortgesetzt, da ich zwischen Konstanz und Kiel meine Auftraggeber gefunden hatte.