Wege & Entdeckungen

Wege & Entdeckungen

Hier findest du Tipps der Scouts, um das »Grüne Herze« von Deutschland mit seinen Mittelgebirgen und Hügeln, Flüssen, Seen oder Talsperren oder Höhlen zu entdecken. Nicht nur am Rennsteig im Thüringer Wald finden Wanderer bzw. Touren- oder Mountainbike-Fahrer unterschiedlich schwere Anstiege und Abstiege. Auch die anderen Mittelgebirge bieten Touren und Wanderrouten durch eine unterschiedliche Flora und Fauna. Auch die Seen, Flüsse und Talsperren in Thüringen kannst du auf unterschiedliche Weise erleben. Suche dir einfach deine nächste Entdeckungstour in Thüringen aus. Ob ganz im Grünen oder stadtnah, die Scouts zeigen dir hier ihre Lieblingstouren.

Karte wird geladen - bitte warten...

Drachenschlucht und Landgrafenschlucht - moosige Erlebniswanderung um Eisenach: 50.947775, 10.320840
Ein Tag in der Horizontalen: 50.923510, 11.622190
Der schiefe Turm der Oberkirche in Bad Frankenhausen: 51.359435, 11.105762
Die Johannesstraße – Stieftochter der Altstadt: 50.982125, 11.031510
Eine Radtour auf den Spuren Lyonel Feiningers im Weimarer Land: 50.950260, 11.300350
Niederroßla – Wo Luthers Nichte auf ewig schläft: 51.036294, 11.486142
Der Wind in den Weiden am Grasteich von Kloster Volkenroda: 51.254287, 10.544128
Eine Zeit innerer und äußerer Ruhe – Pilgerweg Loccum – Volkenroda: 51.322888, 10.238485
»Die Gewalt dem gemeinen Volke« – Denkmal an der Hinrichtungsstätte von Thomas Müntzer: 51.205116, 10.491246
Im Aufsetzwagen Huckepack – die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn: 50.604100, 11.135700
Von der Ohratalsperre zum Stutzhäuser Brauereimuseum – eine Wanderung: 50.784577, 10.721920
Die Talsperre Tambach-Dietharz – wandern in herrlicher Waldluft: 50.784830, 10.619402
»Gut Runst!« Wandern mit Tradition auf dem Rennsteig: 50.621874, 10.717978
Fleiß und Verstand für den »Knopf in deiner Hand«: 50.895290, 12.344558
Eine Zeitreise aufs Land - Wohnkultur und Alltagsleben in Hohenfelden: 50.889242, 11.164459
Eine Schule für Frauen – auf Fröbels Spuren rund um Bad Liebenstein: 50.826325, 10.340023
Ruhla im Takt der Zeit – Stadt der Uhren, Pfeifen und Schalter: 50.902906, 10.367499
Bergbaufolgelandschaft unterm Fürstenbrunnen in Jena: 50.905469, 11.609287
Die Bakuninhütte – Naturidyll und Kulturdenkmal der anarchistischen Gewerkschaftsbewegung: 50.562741, 10.462246
Die Zuckerfabrik Oldisleben – Vergangenheit mit Zukunft: 51.311530, 11.172191
Prachtvolle Villen – Zeugnisse einer hohen Industriekultur: 50.867349, 12.060542
Die Harzquerbahn – ein technisches Denkmal auf Schienen: 51.493866, 10.788775
Dankmarshäuser Rhäden – Idylle mit Blick auf die Abraumhalde: 50.938635, 10.018158
Museumsbrauerei Schmitt in Singen – ein »Getränkeausflug« ins Ilmtal: 50.725690, 11.059910
Hagebutte 4.0 – Jugendherbergen in Thüringen: 50.989615, 11.325939
Vulkan mit Industriegeschichte – der Öchsenberg bei Vacha: 50.803006, 10.026226
»Am Bieblacher Hang« – DDR-Wohnungsbau am Industriestandort Gera: 50.904928, 12.086728
Der Gips macht den Unterschied – Gipskarstlandschaft Südharz: 51.521880, 10.871970
Alte und neue Visionen auf dem Gartenberg in Sömmerda: 51.167858, 11.137069
Am Anfang waren es 15 Kirschbäume – Obstanbau an der Fahner Höhe: 51.037400, 10.824194
Die App »Jena: Zeiss & Abbe« – auf historischer Spurensuche in Jena: 50.927306, 11.579863
Der JenTower – modernes Jenaer Wahrzeichen. Eine Basketballgeschichte: 50.928788, 11.584776
Dada in Gotha – ein Stadtspaziergang auf den Spuren von Hannah Höch: 50.948787, 10.704031
Das Thüringer Olitätengewerbe – zwischen gestern und heute: 50.591520, 11.025467
Jena Lobeda – ein Kunstspaziergang im »Plattenbauquartier«: 50.885406, 11.608905
Arbeiten und wohnen unter einem Dach in der Weltspielzeugstadt Sonneberg: 50.362382, 11.173010
Leinefelde – vom Für und Wider der Mono-Industrialisierung: 51.385354, 10.329242
Plattenbauten neu gedacht - Stadtumbau in Leinefelde-Worbis: 51.383671, 10.328807
Ballstädts Bockwindmühle – wo das Korn gemahlen wurde: 51.039370, 10.716820
Der Burgberg in Ilfeld und das Tor zum Harz: 51.579790, 10.785098
Ahornpark Ilfeld – der Sprung ins warme Wasser: 51.582054, 10.779167
Fels mit Namen und Geschichte - vom »Nadelöhr« und einem schönen Ausblick: 51.586496, 10.784583
Der Dreitälerblick in Harztor – nicht nur beim Harztorlauf ein Genuss: 51.601270, 10.792570
Stadtbibliothek Nordhausen - Moderne trifft auf Geschichte: 51.502336, 10.793647
Die 7 Bäume in Schleusingen, ein Panorama unter einem Blätterdach: 50.509400, 10.749940
»Glück Auf!« – Die Lange Wand in Ilfeld ist Schaubergwerk und Naturdenkmal: 51.569681, 10.786664
Im Dorfe, OT Darnstedt, 99518 Niedertrebra: 51.080771, 11.609337

Das Thüringer Olitätengewerbe – zwischen gestern und heute

Die Naturheilmittelherstellung und der Handel mit diesen Produkten hat eine lange Tradition in Südthüringen. Sie lässt sich bis zu einem Apotheker namens Mylius aus Großbreitenbach zurück verfolgen, der im 17. Jahrhundert lebte. Ein Wanderweg, der durch den Ort führt, folgt den Spuren dieses Mannes. Ein regionaler Verein tut dies schon seit einigen Jahren und engagiert sich erfolgreich für den Erhalt des »Thüringer Kräutergartens«.

mehr lesen

Eine Zeitreise aufs Land – Wohnkultur und Alltagsleben in Hohenfelden

Mehr als 30 historische Gebäude aus vier Jahrhunderten gehören zum Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden. Mit der Architektur und den Wohnräumen, aber auch den Gärten und Werkstätten, werden ländlichen Wohn- und Lebenswelten bewahrt. Höhepunkte für Gäste sind Hoffeste oder Schautage mit Vorführungen alter Handwerkstechniken.

mehr lesen

Die App »Jena: Zeiss & Abbe« – auf historischer Spurensuche in Jena

Die Anwendung informiert beim Rundgang durch die Jenaer Innenstadt über die reiche bauliche Hinterlassenschaft der Unternehmer in Jena. Darüber hinaus wird das sozialpolitische Engagement von Ernst Abbe thematisiert, der mit der Gründung der Carl-Zeiss-Stiftung 1889 auch das Allgemeinwohl in der Stadt förderte und die Rechte der Zeiss-Arbeiter verbriefte.

mehr lesen

Prachtvolle Villen – Zeugnisse einer hohen Industriekultur in Gera

Als Industrie und Handel um 1900 in Gera florierten, war es auch die Architektur, die den Wohlstand der Fabrikanten präsentierte. Herausragendes Beispiel dafür ist Haus Schulenburg, das Henry van de Velde für die Fabrikantenfamilie Schulenburg als Gesamtkunstwerk entwarf und dessen Museum dem Architekten gewidmet ist. Eine Rundgang entlang von Geras Villen führt dorthin.

mehr lesen

Eine Schule für Frauen – auf Fröbels Spuren rund um Bad Liebenstein

Friedrich Fröbel – der geistige Vater des Kindergartens – ersann nicht nur neue Ansätze zur frühkindlichen Bildung. In einer Schule für Erzieherinnen im Schlösschen Marienthal bei Bad Liebenstein ermöglichte er Frauen eine Ausbildung und trug so zu deren Emanzipation im 19. Jahrhundert bei. Ein Rundwanderweg durch die Stadt führt an diesem und weiteren Fröbel-Orten vorbei.

mehr lesen