von Gastautorin Daniela Doberschütz

Die Autorin ist bei EINS+ALLES für das Marketing verantwortlich:

Ein faszinierender Parcours der Sinne, voll von Gerüchen, Klängen, Gefühlen. In vollen Zügen die eigene Wahrnehmung auskosten. Kunstwerke erleben die nicht von Dauer sind, sondern einer ständigen Veränderung unterworfen, bis sie irgendwann zerfallen und Platz machen für Neues. Von Dauer bleiben dagegen die Erfahrungen, die wir mit den einzelnen Objekten machen und mit den Menschen, denen wir begegnet sind.

Das Erfahrungsfeld EINS+ALLES zu entdecken bedeutet nicht nur, am direkt vor der »Haustür« liegenden alten Bahnhof Laufenmühle aus der Schwäbischen Waldbahn, sondern vor allem aus dem eigenen Alltag auszusteigen. Wer mit Neugier in diese Welt der Wahrnehmung eintaucht wird reich belohnt: mit Perspektivenwechseln, mit dem Staunen über die überraschenden Fähigkeiten unserer Sinne, mit Erlebnissen, die durch ihre Unmittelbarkeit und einfache Intensität zu Erfahrungen werden.

Ob im Aktionshaus »Die Rote Achse«, barfuß auf dem »Wunderweg« oder tastend im Dunkeln – So vielfältig wie unsere Sinne sind auch die Möglichkeiten, sie im Erfahrungsfeld zu spüren – und das unabhängig vom Wetter. Willkommen sind Besucher jeden Alters. Es gibt die Möglichkeit, das Gelände auf eigene Faust zu erkunden oder im Rahmen eines gebuchten Programmes unterwegs zu sein. Die Erlebnispädagogen schöpfen mit ihren Führungen und Workshops aus einer scheinbar nicht versiegenden Quelle an Ideen. So schlüpfen Besucher am Bienen- und Schmetterlingstag in die Imkerkluft und lernen die fleißigen Honigsammler unter Anleitung von Nahem kennen. An Wochenenden und Feiertagen locken zahlreiche zusätzliche Angebote, wie die Naturwerkstatt, der Besuch des Dunkelganges und außerdem die TierOase mit einem bunten Programm Groß und Klein zu Fütterung und Streicheleinheiten.

Wer einmal bei uns gewesen ist, kommt meist wieder – mit der Bereitschaft sich einzulassen und der Lust auf Neues. In den verschiedenen Bereichen des Erfahrungsfeldes sind zahlreiche Arbeitsplätze für behinderte Menschen entstanden. Bei EINS+ALLES zeigt sich, wie aktive, sinnvolle Teilhabe funktionieren kann und, dass Inklusion alles andere als eine Einbahnstraße ist.

Gut zu wissen

EINS+ALLES Erfahrungsfeld der Sinne, Laufenmühle 8, 73642 Welzheim, www.eins-und-alles.de, Tel. +49 (0) 7182 800777, Apr. – Nov. täglich geöffnet, detaillierte Öffnungszeiten siehe Homepage. EINS+ALLES ist ein von der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e.V. betriebenes Inklusionsprojekt. Anreise: Haltestelle Laufenmühle, Bus (Linie 228,263), Schwäbische Waldbahn.

Karte wird geladen - bitte warten...

Perspektivwechsel mit allen Sinnen – das Erfahrungsfeld EINS+ALLES 48.882695, 9.605463 Laufenmühle 8, 73635 Welzheim (Routenplaner)