von Gastautor Markus Lehmann

Markus Lehmann ist Pastor im Ruhestand und betreibt im ehemaligen Gutshaus von Meierstorf im Ruhner Land einen Kostümfundus und eine Pilgerherberge:

Ein besonders schöner Abschnitt des Baltisch-Mitteldeutschen Pilgerweges, einem der Jakobswege, verläuft von Parchim durch das Ruhner Land. Weite Landschaft wechselt sich ab mit dichten Wäldern, dazwischen immer wieder kleine Dörfer, deren alte Häuser Geschichten längst vergangener Zeiten erzählen. Hier kann man den Alltag schnell hinter sich lassen und ganz zu sich selbst finden.

Von Parchim kommend wandert man nach Süden über Poltnitz Richtung Prignitz. Weiter geht es über Meierstorf und schließlich durch Drefahl am Fuß der Ruhner Berge entlang nach Muggerkuhl. Ziel des Baltisch-Mitteldeutschen Weges ist die Wunderblutkirche in Bad Wilsnack, die einst ein bedeutendes Wallfahrtsziel war.

Spannende Geschichten haben auch die Dorfkirchen am Wegesrand zu erzählen. In Slate spricht ein gotischer Backsteinbau aus dem 15. Jahrhundert zu den Pilgern. Der zweiflügeliger Schnitzaltar im Innern der Dorfkirche ist ebenso alt. Davor eine mächtige Linde, die als Naturdenkmal geschützt ist und in deren Schatten man gut sein Picknick verzehren kann. Die schlichte Fachwerkkirche in Meierstorf wiederum wurde um 1700 errichtet, schon etwa 400 Jahre mehr schultert die Feldsteinkirche in Drefahl. Es lohnt sich, die Kirchen auch von innen anzuschauen. Den Schlüssel hat in der Regel jemand, der nahe der Kirche wohnt. In Meierstorf bekommt man ihn bei mir im Gutshaus.

Uns hat es vor nun schon fast 15 Jahren mehr oder weniger zufällig von Hamburg nach Meierstorf im Ruhner Land verschlagen und wir sind schnell Teil der Dorfgemeinschaft geworden. Mit meinem Ruhestand suchten wir einen ausreichend großen Ort für uns und unseren mittlerweile mehr als 10.000 Stücke umfassenden Kostümfundus, dessen Grundstock wir aus der Konkursmasse eines Theaters erwarben. Die Kostüme verleihen wir an Theater und Privatpersonen in ganz Norddeutschland und darüber hinaus. Als wir dann eines Tages gefragt wurden, wo man denn als Pilger in unserer Region unterkommen könne, boten wir spontan Obdach in unserem Gutshaus an. Platz genug ist ja und ich schätze besonders die guten Gespräche, die sich mit Menschen ergeben, die unterwegs auf dem Jakobsweg und auf der Suche nach sich selbst an unserem Grundstück vorbeikommen.

Gut zu wissen

Dorfkirche Meierstorf, Kirchstraße 1, 19372 Meierstorf. Den Schlüssel für die Kirche bekommt man bei Markus Lehmann im Gutshaus, Dorfstraße 5. www.deutsche-jakobswege.de/rostock_bad-wilsnack.html. Die Wegstrecke von Parchim nach Meierstorf beträgt 15 km, bis Muggerkuhl sind es nochmal ca. 5 km. In Drefahl gibt es einen Landgasthof. Anreise: Haltestelle Meierstorf bzw. Drefahl, Bus Linie 704 ab/nach Parchim ZOB.

Karte wird geladen - bitte warten...

Auf dem Jakobsweg von Parchim ins Ruhner Land 53.305900, 11.861300 Kirchstraße 1, 19372 Ziegendorf (OT Meiersdorf) (Routenplaner)

Pin It on Pinterest

Share This