Nur ein rotes Boot über dem Tor mitten im Zentrum von Alt Ruppin verrät uns, dass wir hier richtig sind, am Startpunkt unserer Paddeltour. Wir staunen nicht schlecht, als sich hinter der städtischen Fassade eine grüne Oase öffnet. Eine große Wiesenfläche, die bis hinunter zum Wasser reicht. Zelten könnten wir hier, auch in einem gemütlichen Holzhaus übernachten. Es gibt verschiedene Boote zur Auswahl, Kajaks, Kanadier, Paddel- und Tretboote. Nach einer ausführlichen Einweisung heißt es Schwimmwesten an und Leinen los.

Wir paddeln gemächlich auf dem alten Rhin, probieren uns erst einmal aus und lassen uns treiben. Schon nach wenigen Metern tauchen wir in die Ruhe der Natur ein. Strömendes Wasser, die vorbeiziehenden Uferlandschaften auf Augenhöhe. Nach einer Biegung öffnet sich der mächtige Ruppiner See vor uns, eine scheinbar unendliche Weite. Wir bleiben in Ufernähe, paddeln vorbei an Seerosenteichen und sehen uns die eindrucksvolle Silhouette Neuruppins vom Wasser aus an. Bis nach Wustrau führt unsere Tour auf dem Ruppiner See. Am Seeschlösschen gehen wir an Land und genießen einen Kaffee an diesem traumhaften Ort. Für den Rückweg stehen Fahrräder für uns bereit, unser Boot wird abgeholt. Perfekt organisiert, unsere Rundtour.

Gut zu wissen

Kanuverleih Rhinpaddel, Friedrich-Engels-Str. 8, 16827 Alt Ruppin, www.rhinpaddel.de, Tel. +49 (0)3391 771212. Anreise: Von Bahnhof Neuruppin, Rheinsberger Tor bis Haltestelle Alt Ruppin, Kirchplatz, Bus (Linien 764, 770, 779, 791).

Karte wird geladen - bitte warten...

Per Kanu und Fahrrad durch das Ruppiner Seenland 52.950721, 12.841921 Friedrich-Engels-Straße 8, 16827 Neuruppin, Germany (Routenplaner)

Pin It on Pinterest

Share This