Auf dem Jakobsweg zwischen Frankfurt (Oder) und Müncheberg befindet sich die Pension an der Orgelwerkstatt in Sieversdorf. Ein so gastliches Willkommen habe ich selten erlebt. Ein Interview mit den Herbergsleuten Silvia und Christian:

Ihr habt die Herberge an der Orgelwerkstatt vor allem für Pilger/innen auf dem Jakobsweg aufgebaut. Was ist das Besondere an Eurer Herberge?
Die Pension und Herberge befindet sich im zum Teil ursprünglich erhaltenen bzw. liebevoll restaurierten alten Dorfkern von Sieversdorf zwischen Gutshaus, Kirche und altem Pfarrgarten. Sie ist in einem restaurierten alten Wirtschaftsgebäude auf einem Märkischen Gutshof untergebracht in unmittelbarer Nachbarschaft unserer Werkstatt für historischen Orgelbau.

Da es im Ort keine Gaststätte gibt, halte ich für Pilger immer eine kleine Pilgersuppe bereit und frische Kräuterbutter aus dem Garten. Die Pilger können von mir den Kirchenschlüssel bekommen, den Pilgerstempel und wenn es ihnen ein Bedürfnis ist, lese ich auch den »Sieversdorfer Pilgersegen« vor dem Aufbruch zur nächsten Etappe in der Kirche. Wenn es Zeit und Kapazität erlauben, kann man auch gern mal in die Orgelwerkstatt schauen.

Eure unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten finde ich sehr interessant. Wie habt ihr das organisiert?
Es gibt die Möglichkeit für Pilger entweder in ein gemachtes Pensionsbett – als »Bettpilger« – zu kriechen. Dann zahlen sie den aktuellen Übernachtungspreis der Pension. Wer als »Matratzenpilger« mit Schlafsack kommt, der kann gegen einen freiwilligen Beitrag auf einer freien Matratze schlafen, im Zelt im alten Pfarrgarten oder auch im Heu. Im Garten befinden sich ebenfalls Dusche und Toilette. In der Pension gibt es auch eine Küche für Selbstversorger.

Christian ist Orgelbauer und hat seine Werkstatt im Haus der Herberge. Irgendwie passt das Handwerk ja zu einem Pilgerweg. Seid ihr zum Weg gekommen oder ist der Weg zu Euch gekommen?
Der Weg ist zu uns gekommen. Nachdem die historischen Routen der Jakobspilger recherchiert waren und wir erfuhren, dass sie an unserer Haustür vorbeiführten, habe ich mich als passionierte Jakobspilgerin und Christian als gastfreundlicher Mensch sofort entschlossen, unsere Türen für Pilger zu öffnen.

Gut zu wissen

Pension Orgelwerkstatt: Alte Petershagener Straße 4, OT Sieversdorf, 15236 Jacobsdorf, Tel. +49 (0)33608 49700, www.pension-orgelwerkstatt.de. Da ein freies Bett nicht garantiert ist, möglichst vorher anrufen. Auf Anfrage Führungen durch Kirche, Gutshaus, Orgelwerkstatt und historische Formziegelei Golem möglich.

Plane deine Anfahrt zu diesem Ziel mit naturtrip.org

Karte wird geladen - bitte warten...

Ein Bett für Pilger: Pension an der Orgelwerkstatt in Sieversdorf 52.378670, 14.371480 Alte Petershagener Str. 4, 15236, Sieversdorf, Jacobsdorf, Deutschland (Routenplaner)