Mehr als 80 Whiskeys, diverse Sorten Rum und 200 Cocktails. In Frank’s Bar steht der Gründer noch selbst hinter dem Tresen und ist Fachmann in Sachen alkoholischer Mixgetränke und aktiver Zuhörer. »Dresden war und ist eine cocktailverrückte Stadt«, sagt Frank, der aus dieser Nachfrage 1996 seine eigenen Schlüsse zog und in der Alaunstraße am Rand der Dresdner Neustadt die Bar eröffnete.

Weil die Väter eine sehr gute Bar empfehlen konnten, führen hier inzwischen die Söhne der ersten Barbesucher ihre Liebschaften aus. Für die Cocktail-Fixierung standen Franks erster Chef – der ihn, nachdem der Barmann gekündigt wurde, an den Tresen beorderte – und der berühmte Barmann Charles Schumann Pate. Das Wissen um die Geschichte bekannter Cocktails – zum Beispiel den nach dem Langstreckenbomber bennannten B’52 – hat er sich indes angelesen und daraus eine eigene Philosophie und auch einen eigenen »Drink« entwickelt.

Getreu seinem Motto »das beste Dekor sind die Gäste«, kümmert sich Frank um die Barbesucher. Und so stehen bei Interesse schnell einmal verschiedene Whiskeys oder Gins auf dem Tisch, um die Gäste die Geschmacksnoten vermeintlich »bekannter« Getränke neu spüren zu lassen.

Gut zu wissen

Frank’s Bar, Alaunstraße 80, 01099 Dresden, www.franksbar.de, tägl. ab 19 Uhr geöffnet und es darf geraucht werden. Der von Frank entwickelte Cocktail heißt übrigens »Piano« und ist eine Weiterentwicklung von Schumann’s Gimlet mit Schlehenlikör. Anreise: Haltestelle Alaunplatz, Straßenbahn (Linie 13).

Karte wird geladen - bitte warten...

Klein aber fein – Frank\'s Bar 51.068710, 13.753600 Alaunstraße 80, 01099 Dresden (Routenplaner)

Pin It on Pinterest

Share This