Anmerkung der Redaktion: Das Projekt Ukradena Gallery am angegebenen Standort ist wegen Baumaßnahmen vorerst beendet.

Wer ungewöhnliche Dinge abseits des Mainstreams bevorzugt, ist in der Ukradena Gallery gut aufgehoben. Hier ist es sehr leicht, mit Dresdner Künstlern und Kunstliebhabern in Kontakt zu kommen. Seit 2012 gibt es die kleinste Galerie Dresdens gleich neben dem Restaurant Raskolnikoff, mitten auf der Straße. Sie besteht nur aus Schaukästen an einer Wand. Es handelt sich um ein experimentelles Street-Art Projekt, welches ursprünglich aus Tschechien stammt und ein Verbund von Galerien in ganz Europa ist. Ein öffentlicher Raum wird gestohlen und für Kunst genutzt, daher der Name »Ukradena Gallery« (gestohlene Galerie).

Hier stellen wöchentlich Künstler ihre Werke aus. Das »Land auf dem Sand«, wie die Äußere Neustadt auch genannt wird, nutzen bekannte und unbekannte Künstler, um hier mit kunstinteressierten Menschen in Kontakt zu kommen. Jeden Sonntag trifft man sich zur Vernissage und zur Finissage am Albertplatz. Zünftig gehört auch Sekt dazu, diesen bringen die Besucher selbst mit und stoßen an auf eine erfolgreiche Woche. Denn nur so lange verbleibt ein Kunstwerk in der Galerie.

Gut zu wissen

Seit März 2015 gibt es den Schaukasten der Ukradena Gallery – Böhmischen Straße 32, 01099 Dresden – nicht mehr. Die Mauer an welcher der Schaukasten angebracht war, wurde wegen Bauarbeiten am angrenzenden Grundstück abgerissen. Momentan gibt es keinen alternativen Standort. Ob das Projekt in Zukunft wieder gestartet wird, darüber informiert dich die Webseite www.landaufdemsand.wordpress.com.

Karte wird geladen - bitte warten...

Die gestohlene Galerie – Ukradena Gallery 51.065036, 13.752688 Böhmische Straße 32, 01099, Dresden, Deutschland (Routenplaner)