ScottyScout im Gespräch mit Steven Klein

Steven Klein ist passionierter Anhänger des ReenLARPments:

Es war ein purer Zufall, der mich zur Burg Querfurt geführt hat. Vor der historischen Person Luther von Isenburg-Büdingen war ich als fiktiver Charakter in der Mittelalterszene unterwegs. Irgendwann fügte ich zu meiner Geschichte noch Balduin von Luxenburg (1285 bis 1354) als meinen Lehnsherrn hinzu. Mich fasziniert die Suche nach den Spuren, die Menschen vor über 600 Jahren hinterlassen haben. Balduin war der Onkel von König Johann von Böhmen (1296 bis 1346). Kurz danach erhielt ich eine Einladung von eben diesem König Johann zum jährlichen Turnier »Nobiles in Tournament« auf der Burg Querfurt.

Anders als beim Reenactment versuchen wir beim ReenLARPment nicht, historische Szenen 1:1 nachzustellen. Wir bauen vielmehr einen Hof rund um eine historische Person auf – und versuchen dann, diese Person so genau wie möglich zu verkörpern. Daher änderten wir auch unsere fiktive Darstellung eben nach diesem ersten Besuch zur Darstellung des historischen Hauses Isenburg. Zum Hof gehören neben der möglichst originalgetreuen Kleidung und Ausstattung zum Beispiel auch Edelfrauen, Ritter, Knechte und Mägde. Je nachdem, wie viele von uns dabei sind, umfasst unsere Lagergruppe von Isenburg zwischen fünf und sieben Zelte.

Als wir dann 2015 das erste Mal auf Burg Querfurt waren, hat uns das buchstäblich umgehauen. Sobald alles aufgebaut war und die Leute sich umgezogen hatten, waren sie die jeweilige Person – sie spielten sie nicht nur! Das kannten wir bisher nicht. Mägde und Knechte verbeugten sich vor den edlen Damen und Herren und diese knieten vor dem König nieder. Zuerst sagten wir: »Das müsst ihr nicht machen, vor uns niederknien« bis wir merkten, dass sie es wollten. Und wirklich, es entstand eine einmalige Stimmung: Viereinhalb Tage Nobiles in Tournament auf der Burg Querfurt – für mich jedes Jahr ein Höhepunkt. Inzwischen bin ich der erste Ritter der Königin am Hofe und damit für ihre Sicherheit verantwortlich.

Außenstehende Zuschauer interessieren sich beispielsweise für die Gerichte, die wir kochen oder die Sammlung historischer Waffen, die beim Turnier zum Einsatz kommen. Wir registrieren die Zuschauer, behandeln sie aber als Teil der Szenerie. Trotzdem freuen wir uns über interessierte Fragen zur reichhaltigen Geschichte des Mittelalters.

Gut zu wissen

Burg Querfurt, Burgring, 06268 Querfurt, www.burg-querfurt.de, Tel. +49 (0)34771 52190. Das Turnier findet jedes Jahr rund um den 3. Oktober statt. Informationen zur Lagergruppe Isenburg: www.vonisenburg.de. Anreise: Querfurt Hauptbahnhof, 20 Min Fußweg.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der FilmBurg Querfurt.

 

Karte wird geladen - bitte warten...

Filmburg Querfurt 51.376991, 11.593602 Burg Querfurt (Burgring), 06268 Querfurt (Routenplaner)