Im April 1945, wenige Tage vor Ende des 2. Weltkrieges fast völlig zerstört – die Geschichte meiner Heimatstadt Nordhausen ist bis heute eher wenig bekannt. Nicht viele Touristen verirren sich hierher, und das völlig zu Unrecht. Es gibt so vieles zu entdecken!

Unsere neue Stadtbibliothek wurde 2014 eröffnet und genau dort errichtet, wo bis zur Zerstörung der Stadt eine große Kirche stand. Als Kind, auf dem Weg in die Schule in den 1970er Jahren von einem ortsfremden Autofahrer an dieser Stelle gefragt: »Kleine, wo finde ich denn hier das Zentrum?«, antwortete ich völlig verblüfft: »Na hier«! Ich kannte doch mein Nordhausen nicht anders, als zwar von den Trümmern befreit, aber doch tief verwundet und an so vielen Stellen kahl geblieben. Heute kann ich glücklich sagen, Nordhausen ist wieder schön geworden. Und nach fast 60 langen Jahren wurde auch diese noch offene Wunde geschlossen.

Die Stadtbibliothek, offiziell »Bürgerhaus«, ragt am Nikolaiplatz, benannt nach der dort ehemals befindlichen Kirche, in die Höhe. Das Haus steht direkt hinter dem Nordhäuser Roland und man könnte glauben, der alte Herr bewacht mit Bravour genau dieses so ganz andere Gebäude. Erbaut aus Stein und noch mehr Glas, steht es gewaltig, aber hell da und beherrscht den gesamten Platz. Im Westen tritt man ebenerdig durch eine Drehtür ein, aus Süden und aus Osten kommend, führt der Weg über eine der so vielen Treppen in Nordhausen. Ich empfehle, vor dem Rathaus stehend, dieses links und die Tourist-Information rechts liegen zu lassen und durch den Torbogen zu gehen.

Der Anblick ist atemberaubend, weil so unvermittelt. In der riesigen Glasfläche der Fensterfront spiegelt sich die Rückseite unseres alten Rathauses wider, die Sonne umschmeichelt die kantigen Konturen dieses Baus und weckt die Fantasie. Und man muss noch die vielen Stufen hinauf zum Gebäude, der Weg ist schon das Ziel!

Bei schönem Wetter kann der Besucher auf der Terrasse vor der Bibliothek sitzen, bei schlechtem das kleine Café besuchen und den Blick auf die Bibliothek und die hier beginnende Altstadt genießen. Und genauso famos ist der Ausblick von innen aus der Bibliothek hinaus auf das Nordhäuser Rathaus. Alt trifft hier auf neu, Moderne auf Geschichte. Geht hinein und schaut, es ist ein offenes Haus!

Gut zu wissen

Stadtbibliothek Nordhausen. Nikolaiplatz 1, 99734 Nordhausen, www.bibliothek.nordhausen.de. Öffnungszeiten Mo. 13 bis 18 Uhr, Di., Mi., Fr. 10 bis 18 Uhr , Do. 10 bis 19, Sa 10-13 Uhr. Anreise: Bahnhof Nordhausen (Regionalbahn), Fußweg ins Stadtzentrum 10 Minuten.

Karte wird geladen - bitte warten...

Stadtbibliothek Nordhausen - Moderne trifft auf Geschichte 51.502336, 10.793647 Nikolaiplatz 1, 99734, Nordhausen, Deutschland (Routenplaner)