Der Kreidesee in Sassnitz ist immer noch ein echter Geheimtipp. Das stellte ich fest, als ich vor kurzem das Gewässer nach langer Zeit wieder einmal aufsuchen wollte und nicht mehr genau wusste, wie man dorthin gelangt. Selbst die Einheimischen machten auf Nachfragen nur große Augen, bemühten sich sehr mir zu helfen, wussten aber dennoch weder, dass es einen See gab, noch wo er zu finden sei. Umso abenteuerlicher wurde meine Tour einmal quer durchs Unterholz am äußersten Rand des Buchenwaldes von Jasmund.

Als ich den See dann endlich gefunden hatte, wurde ich mit einem einmaligen Ausblick belohnt. Fast verschlafen lag das sonst so quirlige Sassnitz vor der Ostseebucht, ich hatte freie Sicht auf Mukran und Prora und die Ostseebäder Binz, Sellin und Göhren. Der See selbst geht, wie die meisten dieser Orte auf Rügen, auf den Abbau der heimischen Kreide zurück. Hier wurde die Rügener Heilkreide abgebaut, ein reines und allergenfreies Naturprodukt, die in den letzten Jahren große Bekanntheit erlangt hat. Viele der Tagebaue sind wie der Kreidesee oberhalb des Stadtgebietes von Sassnitz allerdings mittlerweile aufgegeben und mit Wasser vollgelaufen.

Die Atmosphäre rund um den See ist wirklich fantastisch. Über dem türkisblauen Wasser ragen die weißen Kreidefelsen, die mit etwas Phantasie dem berühmten Königsstuhl sehr ähnlich sehen, aus dem Wald hervor. Die weitläufige Wiese inmitten der umgebenden Kreidehügel, die den See perfekt verstecken, lädt zum Verweilen und Picknicken ein. Früher galt der Ort als geheimer Treff für wilde Partys. Daran erinnert heute aber nicht mehr viel. Stattdessen findet man noch einige Teile der alten Kreideförderanlage, die mit Sicherheit aber auch bald komplett verschwunden sein wird. So nutzt man den See heute am besten, um sich am Ufer eine eigene Kreidepackung zuzubereiten. Ich nehme dazu normalerweise eine kleine Schaufel mit, um mir die Kreide aus den umliegenden Hügeln sauber freizukratzen, danach mit etwas Wasser vom See vermischen und schon ist sie fertig die »Kreidepackung Deluxe«, für die man in einem der Rügener Spas sonst ein kleines Vermögen lassen würde. Anschließend die Kreide auf den Körper auftragen, einwirken lassen und im See abspülen. Wunderbar.

Gut zu wissen

Der Kreidesee liegt oberhalb der Waldmeisterstraße in 18546 Sassnitz. Anreise: Mit der RB oder den Buslinien 13, 14, 18, 20 und 23 bis Sassnitz-Bahnhof, dann zu Fuß weiter.

Karte wird geladen - bitte warten...

Ein Heilkreidebad im Sassnitzer Kreidesee 54.519687, 13.639945 Waldmeisterstraße 13, 18546, Sassnitz, Deutschland (Routenplaner)

Pin It on Pinterest